Bundesregierung: Deutsches Todesopfer bei Anschlag in Kabul

Bundesregierung: Deutsches Todesopfer bei Anschlag in Kabul

Clown haut Clown die Nase blutig - Anzeige

Nürnberg - Zwei Clowns sind in Nürnberg in Streit geraten. Am Ende hatte einer der beiden eine blutige Nase, der andere eine Anzeige am Hals. So kam es zu der brutalen Auseinandersetzung:

Im Streit um den besten Standplatz hat ein Clown in Nürnberg einem anderen Narren eine blutrote Nase verpasst. Einer der beiden verkleideten Straßenkünstler versuchte, seinem Kollegen den günstigeren Standort streitig zu machen.

Daraufhin kam es nach Angaben der Polizei vom Dienstag zum Gerangel zwischen den 42-Jährigen, dann schlug der angriffslustige Spaßverderber seinem Opfer mit der Faust ins Gesicht und verpasste ihm eine blutige Nase.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Zu allem Überfluss stahl er seinem Opfer noch etliche Luftballons, die während der Auseinandersetzung auf den Boden gefallen waren. Die Nase des Clowns wurde versorgt, gegen den anderen wird nun wegen Körperverletzung und Diebstahls ermittelt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Niederbayer lernt Frauen über Dating-App „Lovoo“ kennen - und soll beide am selben Tag vergewaltigt haben
Was als Flirt begann endete für zwei Frauen in einem Martyrium: Ein 34-Jähriger soll sie missbraucht haben. 
Niederbayer lernt Frauen über Dating-App „Lovoo“ kennen - und soll beide am selben Tag vergewaltigt haben
Wetterchaos in München und Umland: Erst Schnee und Glätte, am Mittwoch Frühling
Der deutsche Wetterdienst warnte am Montagmorgen vor überfrierender Nässe und Glatteis in München und den angrenzenden Landkreisen. Das Chaos war perfekt - und geht …
Wetterchaos in München und Umland: Erst Schnee und Glätte, am Mittwoch Frühling
Polizei steht vor Rätsel: Fahrer steigt mitten auf A9-Brücke aus - und stürzt 40 Meter in den Tod
Eine verhängnisvolle Kette von Ereignissen sorgte für eine Tragödie auf der A9. Ein 33-Jährige stürzte von einer Autobahnbrücke. 
Polizei steht vor Rätsel: Fahrer steigt mitten auf A9-Brücke aus - und stürzt 40 Meter in den Tod
Kritische Lawinengefahr in den Alpen: Warnzentralen schlagen Alarm
Am Sonntag kam es zu drei gefährlichen Lawinenabgängen. Ein 30-Jähriger erlag infolgedessen seinen Verletzungen. Am Montag herrscht weiter große Lawinengefahr in den …
Kritische Lawinengefahr in den Alpen: Warnzentralen schlagen Alarm

Kommentare