+
Mit kaputten Zähnen und blutverschmiert kam der 15-Jährige aus der Rosenheimer Wache.

Prügelvorwurf gegen Polizeichef: So geht es weiter

Rosenheim - Der Fall sorgte für Empörung: Der Rosenheimer Polizeichef höchstpersönlich soll einen Jugendlichen verprügelt haben. Der leitende Oberstaatsanwalt hat sich nun geäußert, wie es mit den Ermittlungen weitergeht.

Lesen Sie auch:

15-Jährigen verprügelt? Polizeichef beurlaubt

Die Ermittlungen gegen den Rosenheimer Polizeichef dauern an. Wie berichtet, soll der inzwischen vom Dienst suspendierte Beamte am 3. September während des Rosenheimer Herbstfestes auf einen 15-Jährigen eingeprügelt haben. Auf Nachfrage unserer Zeitung bestätigt der leitende Oberstaatsanwalt, Helmut Vordermayer, dass man „mit Nachdruck, zügig aber sorgfältig“ ermittle. Vordermayer schätzt, dass die Nachforschungen „noch einige Wochen, vielleicht drei“, andauern werden. Das sei „nicht ungebührlich lange, eher im Gegenteil“.

Der Fall wurde bekannt, nachdem sich die Mutter des 15-Jährigen, dem ein Zahn eingeschlagen wurde, an das „Oberbayerische Volksblatt“ gewandt hatte. Vordermayer betont jedoch: „Der Fall wäre mit 100-prozentiger Sicherheit auch ohne die Presse ans Licht gekommen.“ Die Staatsanwaltschaft habe noch vor der Berichterstattung in der Zeitung von dem Vorwurf erfahren. Details zu dem aktuellen Stand der Ermittlungen will Vordermayer nicht verraten. „Es gilt aber mein Wort, dass wir die Sache sehr ernst nehmen“, versichert der Jurist.

tom

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Erhebliche Lawinen-Gefahr in den Tiroler Alpen
Lastwagen schlitzt ihn auf: Tankzug verliert 300 Liter Diesel
Weil ein Lastwagen auf einen Tankzug aufgefahren war, kam es am frühen Dienstagmorgen auf der Autobahn 9 stundenlang zu Verkehrsbehinderungen. Etwa 300 Liter Diesel …
Lastwagen schlitzt ihn auf: Tankzug verliert 300 Liter Diesel
18-Jähriger verursacht Verkehrsunfall in Oberfranken - Junge Frau stirbt
Eine 21 Jahre alte Frau ist bei einem Verkehrsunfall im oberfränkischen Goldkronach (Landkreis Bayreuth) ums Leben gekommen.
18-Jähriger verursacht Verkehrsunfall in Oberfranken - Junge Frau stirbt
Brand in Asylbewerber-Unterkunft nahe Fürth - Ein Verletzter
Bei einem Brand in einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Zirndorf in Mittelfranken ist am Montag nach ersten Informationen der Polizei ein Mensch verletzt …
Brand in Asylbewerber-Unterkunft nahe Fürth - Ein Verletzter

Kommentare