Ungebetener Gast

Königspython unter dem Toilettendeckel

Schwanstetten - Erst das Krokodil in Schwandorf, nun die Python in Schwanstetten - allerdings mit einem gravierenden Unterschied: die Schlange gab es wirklich.

Schreck am Morgen: Eine Frau aus dem mittelfränkischen Schwanstetten (Kreis Roth) hat in ihrer Toilette eine Schlange gefunden. Der knapp ein Meter lange Königspython sei vermutlich seinem Besitzer ausgebüxt und durch die Rohrleitung entkommen, sagte eine Polizeisprecherin am Montag. Die 74-Jährige hatte die Schlange am Sonntag entdeckt, als sie den Toilettendeckel hochhob. Das Reptil verschwand sofort wieder im Abflussrohr. Um die Schlange zu fangen, öffnete die Feuerwehr im Garten einen Kontrollschacht und konnte so den Abfluss fluten. Nachdem das etwa zwei Jahre alte Tier aus dem Rohr gespült worden war, nahm eine Schlangenliebhaberin das Tier in ihre Obhut. Wem die Schlange gehört, war zunächst unbekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Nach dem Abgang einer Lawine war im Berchtesgadener Land am Donnerstagabend ein Großeinsatz im Gange. Ein junger Mann wurde tödlich verletzt.
Lawine in Berchtesgadener Alpen: Junger Mann stirbt vor Augen seiner Familie
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
In Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) musste am Donnerstag ein Gebiet geräumt werden. Der Grund war eine beschädigte Gasleitung.
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Bei der Durchsuchung des Grundstücks eines 29-Jährigen in Markl am Inn fanden die Ermittler eine professionelle Indoor-Anlage zur Produktion von Cannabis. Außerdem …
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Nach einem Unfall mit mehreren Lkws nahe der Ausfahrt Marktheidenfeld musste am Donnerstagmorgen die A3 in beiden Richtungen gesperrt werden.
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3

Kommentare