Sein Kumpel war dabei

Bei Quad-Tour: Mann prallt gegen Baum und stirbt

Pürgen - Eigentlich wollten zwei junge Männer am Sonntag nur eine Tour mit ihren Quads unternehmen. Doch der Ausflug endete tragisch: Einer der beiden starb.

Wie die Polizei mitteilt, brachen zwei junge Männer am Sonntagnachmittag zu einer Quadtour bei Prügen (Kreis Landsberg am Lech) auf. Gegen 15.30 Uhr kam ein 24-Jähriger mit seinem Fahrzeug in einer Rechtskurve nach links über die Fahrbahn hinaus.

Er schlitterte ein paar Meter die Böschung entlang und prallte schließlich gegen einen Baum. Ein Rettungshubschrauber brachte den 24-Jährigen mit schwersten Verletzungen in Klinik nach München. Dort verstarb der junge Mann.

Die Staatsstraße zwischen Legenfeld und Hagenheim war für zwei Stunden komplett gesperrt. Der Sachschaden liegt bei etwa 3000 Euro. Ein unfallanalytisches Gutachten wird erstellt.

pak

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor

Kommentare