Sein Kumpel war dabei

Bei Quad-Tour: Mann prallt gegen Baum und stirbt

Pürgen - Eigentlich wollten zwei junge Männer am Sonntag nur eine Tour mit ihren Quads unternehmen. Doch der Ausflug endete tragisch: Einer der beiden starb.

Wie die Polizei mitteilt, brachen zwei junge Männer am Sonntagnachmittag zu einer Quadtour bei Prügen (Kreis Landsberg am Lech) auf. Gegen 15.30 Uhr kam ein 24-Jähriger mit seinem Fahrzeug in einer Rechtskurve nach links über die Fahrbahn hinaus.

Er schlitterte ein paar Meter die Böschung entlang und prallte schließlich gegen einen Baum. Ein Rettungshubschrauber brachte den 24-Jährigen mit schwersten Verletzungen in Klinik nach München. Dort verstarb der junge Mann.

Die Staatsstraße zwischen Legenfeld und Hagenheim war für zwei Stunden komplett gesperrt. Der Sachschaden liegt bei etwa 3000 Euro. Ein unfallanalytisches Gutachten wird erstellt.

pak

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

1.300 Kinderpornos: Ex-Abgeordneter Förster schweigt beharrlich
Dem ehemaligen bayerischen Landtagsabgeordneten Linus Förster werden mehr sexuelle Straftaten vorgeworfen als bisher bekannt. Der Angeklagte schweigt sich zu den …
1.300 Kinderpornos: Ex-Abgeordneter Förster schweigt beharrlich
Kein Kontakt zu wiedergewähltem Landrat möglich
Die politische Zukunft des nach einem Unfall an einer Gedächtnisstörung leidenden Pfaffenhofener Landrats Martin Wolf (CSU) bleibt ungewiss.
Kein Kontakt zu wiedergewähltem Landrat möglich
Dutzende protestieren gegen Abschiebung von Mitschülern in Nürnberg
Dutzende Schüler und Lehrer haben in Nürnberg gegen die ihren Angaben zufolge drohende Abschiebung von Mitschülern protestiert.
Dutzende protestieren gegen Abschiebung von Mitschülern in Nürnberg
Das sind die besten Ausflugsziele für das lange Vier-Tage-Wochenende
Wer am Freitag einen Brückentag frei nehmen kann, den lädt ein Vier-Tage-Wochenende mit warmen Temperaturen und Sonnenschein zum Rausgehen ein. Wir haben für Sie die …
Das sind die besten Ausflugsziele für das lange Vier-Tage-Wochenende

Kommentare