+
Die beiden Fahrer hatten bei dem Unfall Glück im Unglück.

Quadfahrer und Beifahrer (7) bei Unfall schwer verletzt

Laufen - Ein 50-jähriger Quadfahrer aus der Nähe von Salzburg und sein siebenjähriger Sozius haben am Donnerstagvormittag einen Verkehrsunfall bei Laufen schwer verletzt überlebt.

Der Mann war aus bisher nicht geklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und dort mit einem Wohnmobil aus Holland zusammengestoßen. Feuerwehr, Rotes Kreuz und Polizei mussten ausrücken.

Der Unfall ereignete sich gegen 10.20 auf der B20 bei Laufen. Nach Angaben der Polizeiinspektion Laufen waren der 50-jährige Quadfahrer und sein siebenjähriger Sozius von Laufen kommend in Richtung Tittmoning unterwegs. Kurz nach Laufen kamen sie aus bisher ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierten dort frontal mit einem Wohnmobil eines 55-jährigen Holländers, der zusammen mit seiner Frau auf dem Weg in den Campingurlaub war.

Allem Anschein nach wurde der siebenjährige Sozius zuerst vom Quad geschleudert, der 50-jährige Fahrer später. Beide blieben schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt auf der Straße liegen. Ersthelfer kümmerten sich sofort um die beiden und setzten einen Notruf ab, woraufhin die Leitstelle Traunstein die Freiwilligen Feuerwehren Laufen und Oberndorf sowie das Rote Kreuz mit zwei Rettungswagen, dem Traunsteiner Rettungshubschrauber „Christoph 14“, zwei Notärzten und dem Einsatzleiter Rettungsdienst zum Unfallort schickte.

So sah die Unfallstelle aus

Fahrer (50) und 7-jähriger Beifahrer bei Quad-Unfall schwer verletzt

Der Junge wurde nach medizinischer Erstversorgung zum Klinikum Traunstein geflogen, den 50-Jährigen brachte eine Rettungswagen-Besatzung ins Salzburger Unfallkrankenhaus. Die beiden Insassen des Wohnmobils erlitten einen Schock und kamen nach erster Einschätzung mit dem Schrecken davon. Sie wurden von Sanitätern des Österreichischen Roten Kreuzes (ÖRK) vor Ort betreut.

Die Feuerwehr Laufen leistete bis zum Eintreffen des Roten Kreuzes Erste Hilfe, sicherte die Unfallstelle ab und leitete den restlichen Verkehr um. Beamte der Polizeiinspektion Laufen nahmen den genauen Unfallhergang auf. Die B20 war während der Rettungs- und Bergearbeiten für rund 30 Minuten komplett gesperrt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor

Kommentare