Quergelegter Schiffskonvoi blockiert Main

Schweinfurt/Würzburg - Auf Höhe der Schweinfurter Hahnenhügelbrücke blockiert seit Sonntagabend ein Konvoi aus mehreren Schiffen den Main. Der Schiffsverkehr musste eingestellt werden.

Der sogenannte Schubverband habe sich gegen 20.30 Uhr quer zur Fahrrinne gelegt, sagte ein Polizeisprecher am Montag in Würzburg. Der Schiffsverkehr sei dort zunächst eingestellt worden. Nach ersten Ermittlungen geriet der 190 Meter lange Schubverband aus Regensburg außer Kontrolle, als der Schiffsführer aus einer Schleuse herausfuhr. Der 49-Jährige konnte kurz nichts sehen, als er die Brücke passierte. Genau in diesem Moment fiel das Radargerät aus. Der Bug blieb am rechten Ufer hängen, das Heck am linken. Die Bergung soll gegen 6.30 Uhr beginnen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Ein Mitarbeiter eines Supermarktes räumt Bananen aus einer Kiste. Unter den Südfrüchten entdeckt er Päckchen - gefüllt mit Kokain. Bei diesem einen Fund bleibt es aber …
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova

Kommentare