In querstehendes Auto gerast: Zwei Schwerverletzte

Plech/Bayreuth - Auf der Autobahn 9 ist es am Sonntagabend zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein Mann ist in ein querstehendes Auto gefahren. Zwei Menschen sind dabei schwer verletzt worden.

Eine 22 Jahre alte Fahrerin war aus noch ungeklärter Ursache am Sonntagabend gegen die Leitplanke geknallt und mit ihrem Auto quer auf der Fahrbahn zum Stehen gekommen. In dieses Hindernis raste ein 28-Jähriger, wie die Polizei in Bayreuth am Montag mitteilte. Die 22-Jährige musste von der Feuerwehr aus ihrem Wrack herausgeschnitten werden und kam wie auch der 28-Jährige in ein Krankenhaus. Auf der Gegenfahrbahn wurden zwei Autos durch umherfliegende Teile beschädigt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aus alt mach neu: Das passiert mit ausrangierten Polizei-Uniformen
Wer der Polizei schon immer mal an die Wäsche wollte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. Bei einem Kooperationsprojekt fertigen Menschen mit Behinderung aus den …
Aus alt mach neu: Das passiert mit ausrangierten Polizei-Uniformen
Klage gegen Ausbau-Anträge: „Straße saniert, Bürger ruiniert“
Viele Hausbesitzer werden ihnen die Daumen drücken: Zwei Verbände haben Klage gegen die ungeliebten Straßenausbau-Beiträge eingereicht. Fünfstellige Beträge seien …
Klage gegen Ausbau-Anträge: „Straße saniert, Bürger ruiniert“
Polizei rätselt: Frau entdeckt fremdes Gebiss in ihrer Küche
Anstatt Fingerabdrücken hinterlässt ein Einbrecher in Coburg etwas eher Ungewöhnliches. Die Polizei ermittelt in einem kuriosen Fall.
Polizei rätselt: Frau entdeckt fremdes Gebiss in ihrer Küche
Von wegen ‚Ab in den Süden‘ - Immer mehr Störche bleiben lieber in Bayern
Der Storch gilt als Zugvogel, der den Winter in Afrika verbringt. Doch immer mehr Tiere verbringen diese Zeit mittlerweile in Bayern - trotz der Kälte. Dafür gibt es …
Von wegen ‚Ab in den Süden‘ - Immer mehr Störche bleiben lieber in Bayern

Kommentare