Kuh quetscht Tierarzt ein

Kempten - Bei einem “Patienten“-Besuch in einem Kuhstall in Kempten hat sich ein Tierarzt schmerzhafte Verletzungen zugezogen.

Der 52-Jährige impfte am Samstag in einem kleinen Freilauf im Stall die drei dort angebundenen Kühe, als eines der Tiere in Panik geriet und über das Gitter springen wollte. Dabei wurde der Tierarzt von der rund 600 Kilogramm schweren Kuh gegen die Gitterstäbe gedrückt und eingequetscht. Weil die angebundene Kuh nicht weiterkam, strampelte sie wie wild und traf dabei mehrfach den hilflos eingeklemmten Arzt. Erst dem Bauern gelang es, den 52-Jährigen aus dem Freilauf zu ziehen, wie das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West in Kempten am Sonntag mitteilte. Der Tierarzt erlitt Prellungen im Kopf- und Rumpfbereich und wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden
Mit steuerlichen Hilfsmaßnahmen soll den Opfern der jüngsten Unwetter aus Bayern geholfen werden. Das ist zumindest der Plan des Finanzministers.
Bayern will Unwetter-Opfern die Steuer stunden

Kommentare