Rabiate Kundin: Junge Kuh im Supermarkt

Geisenhausen - Ungewöhnliche Kundschaft hatte am Sonntag ein Supermarkt in Geisenhausen (Kreis Landshut): Eine entlaufene Kuh drückte die Tür ein und verwüstete den Eingangsbereich.

Passanten alarmierten die Polizei. Als die Beamten eintrafen, stießen sie in der Bäckereiabteilung auf das Jungkalb. „Trotz eindeutigen Aufforderungen war es allerdings nicht gewillt, seinen Einkaufsbummel abzubrechen. Auch die Tatsache, dass es einziger "Kunde" war, störte das Rindvieh nicht“, teilte die Polizei am Montag mit. Der Besitzer konnte das Tier schließlich mit einem Lasso einfangen und zur Mutter auf die Weide zurückbringen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer kracht in Kleinlaster und sorgt für Karambolage
Bei einem Zusammenstoß von drei Fahrzeugen wegen eines unübersichtlichen Überholversuchs gab es mehrere Verletze, einer davon schwer. 
Motorradfahrer kracht in Kleinlaster und sorgt für Karambolage
Beim Schwimmen in Tachinger See: Frau klagt plötzlich über Atemnot - und stirbt wenig später
Eine Frau aus der Region Traunstein ging mit einer Freundin schwimmen, plötzlich bekam sie keine Luft mehr. Die Freundin konnte sie noch ans Ufer retten und reanimieren. …
Beim Schwimmen in Tachinger See: Frau klagt plötzlich über Atemnot - und stirbt wenig später
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei hat Verdacht - und untersucht mehrere Jagdgewehre
Zwei Männer fahren mit dem Auto über die B16 aufs Land. Plötzlich platzt eine Scheibe. Der Beifahrer sackt in sich zusammen - und ist tot. Die Kripo nennt nun die …
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei hat Verdacht - und untersucht mehrere Jagdgewehre
Passau: Brand in Holzwerk richtet großen Schaden an
Ein Feuer in einem Holzwerk in Vilshofen (Kreis Passau) hat einen Schaden von mehr als 500.000 Euro angerichtet.
Passau: Brand in Holzwerk richtet großen Schaden an

Kommentare