Radelnder Geisterfahrer auf Bundesstraße

Neu-Ulm - Betrunken und entgegen der Fahrtrichtung ist ein Radfahrer in der Nacht zum Donnerstag auf der Bundesstraße 10 bei Neu-Ulm unterwegs gewesen.

Wie die Polizei mitteilte, gelang es einem beherzten Autofahrer, den 43-jährigen Geisterfahrer auf seinem gefährlichen Ausflug auf der autobahnähnlich ausgebauten Straße zu stoppen und ihn den Beamten der Autobahnpolizei zu übergeben. Ein anderer Autofahrer war dem Radler zuvor ausgewichen und hatte nur mit viel Glück und durch massives Abbremsen einen Unfall vermeiden können. Wegen der Irrfahrt erwartet den 43-Jährigen eine Anzeige. Er hatte nach Polizeiangaben weit über 1,5 Promille Alkohol im Blut.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann (81) stürzt von Motorrad und stirbt
In der Oberpfalz nahe Berching ist ein 81-Jähriger von seinem Motorrad gestürzt, als er auf die Gegenfahrbahn geriet. Der bewusstlose Mann starb am Unfallort.
Mann (81) stürzt von Motorrad und stirbt
Bordell-Krieg in Bamberg: Hauptangeklagter schweigt beharrlich
Im Prozess um einen Machtkampf im Bamberger Rotlichtmilieu äußert der Hauptangeklagte sich noch immer nicht zu den schweren Vorwürfen. Das Verfahren wird weiterhin …
Bordell-Krieg in Bamberg: Hauptangeklagter schweigt beharrlich
Nach trüben Aussichten: So wird das Wetter am langen Wochenende
Nachdem das Wetter am Donnerstag eher regnerisch und trüb ausfiel, steigert sich die Vorfreude aufs Wochenende entsprechend der sonnigen Prognosen ins Unermessliche. 
Nach trüben Aussichten: So wird das Wetter am langen Wochenende
Polizei entfernt diesen Autobahn-Liebesgruß, doch hat dann eine viel bessere Idee
Wer würde nicht gerne den Weg zur Arbeit mit einer herzlichen Liebesbotschaft versüßt bekommen? Doch manche Dinge sind einfach nicht erlaubt. 
Polizei entfernt diesen Autobahn-Liebesgruß, doch hat dann eine viel bessere Idee

Kommentare