Rennradfahrer stirbt bei Verkehrsunfall

Teisendorf - Am Sonntagnachmittag ereignete sich im Gemeindegebiet von Teisendorf nahe der österreichischen Grenze, ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein Rennradfahrer ums Leben kam. Die Hintergründe:

Nach neuesten Ermittlungen fuhr ein 62-Jähriger aus Salzburg mit seinem Rennrad auf der Gemeindestraße in Eichham (Landkreis Berchtesgadener Land) in Richtung Staatsstraße 2103. Er wollte die Kreuzung in Richtung Weildorf queren. Dabei übersah er den vorfahrtsberechtigten Pkw einer 29-Jährigen aus der Nähe von Salzburg und wurde von ihrem Mini Cooper frontal erfasst. Die Frau war von Schönram aus in Richtung Teisendorf unterwegs.

Die Besatzung des Notarzthubschraubers "Christoph 14" versuchte vergeblich den Mann zu reanimieren, er starb gegen 14 Uhr noch an der Unfallstelle. Die Frau kam nach erster Einschätzung mit leichten Verletzungen davon und wurde zur weiteren Untersuchung in die Kreisklink Freilassing gebracht.

Die zuständige Jourstaatsanwältin beauftragte einen Gutachter mit der Unfallrekonstruktion. Am Pkw entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Das Rote Kreuz war mit zwei Rettungswagen und einem Notarzthubschrauber vor Ort. Beamte der Polizeiinspektion Freilassing nahmen den genauen Unfallhergang auf.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unbekannter outet sich: Er übernahm Rechnung in Straubinger Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Es war die Geste eines Unbekannten, die weit über Straubing hinaus für Respekt sorgte. Auf Facebook wurde sie von Tausenden geteilt. Jetzt hat sich der Wohltäter geoutet.
Unbekannter outet sich: Er übernahm Rechnung in Straubinger Lokal - aus reiner Nächstenliebe
Mann will mit irrwitziger Aktion sein Handy retten - und bringt sich dabei in Lebensgefahr
Bei einer waghalsigen Rettungsaktion für sein Handy hat sich ein Mann in Coburg in große Gefahr gebracht. Er musste gerettet werden. 
Mann will mit irrwitziger Aktion sein Handy retten - und bringt sich dabei in Lebensgefahr
Mann greift Frau und Tochter an und bedroht Passanten mit Waffe - Täter auf der Flucht
Ein Mann (50) soll in Nürnberg zuerst seine Familie angegriffen und dann Passanten bedroht haben. Danach flüchtete er. Eine großangelegte Fahndung blieb erfolglos.
Mann greift Frau und Tochter an und bedroht Passanten mit Waffe - Täter auf der Flucht
Hitzewelle im Anmarsch - Rekordtemperaturen für kommende Woche angesagt
Ein Ende des Sommers ist nicht in Sicht. Am Wochenende noch viel Regen in Bayern, aber ab nächster Woche rollt die Hitzewelle mit Rekordtemperaturen ins Land.
Hitzewelle im Anmarsch - Rekordtemperaturen für kommende Woche angesagt

Kommentare