+
Die bayerischen Radiosender sind nach wie vor beliebt

Das sind Bayerns beliebteste Radiosender

Frankfurt am Main - Die neuen Hörer-Zahlen der bayerischen Sender nach der offiziellen Media-Analyse liegen jetzt vor. Demnach ist eine Station deutlich abgerutscht.

Deutschlands größter Privatsender Antenne Bayern ist bei den Hörerzahlen pro Stunde unter die Millionengrenze gerutscht. Nach den am Dienstag in Frankfurt am Main vorgelegten Zahlen der Media-Analyse (MA 2011 II) schalten werktags pro Stunde bundesweit 899 000 Menschen im Alter über zehn Jahren Antenne Bayern ein, in der Frühjahrsanalyse waren es noch 1,03 Millionen. Damit war das Programm von Bayern 1 im Bayerischen Rundfunk (BR) trotz ebenfalls leichter Verluste erneut der meistgehörte Einzelsender des Freistaats - mit 1,14 Millionen Hörern pro Stunde nach noch 1,18 Millionen im Frühjahr.

Nackte Haut und Pop: Die heißesten Fotos

Nackte Haut bei Popstars

Nach den Tages-Reichweiten bei den Hörern allein im Freistaat hat Bayern 1 damit Antenne Bayern den Spitzenplatz nun wieder abgejagt: Die Reichweite des meistgehörten BR-Senders stieg nach ARD-Angaben von 2,95 auf knapp 2,98 Millionen Hörer, bei Antenne fiel sie laut MA II auf 2,94 Millionen, nach noch 3,2 Millionen nach MA I im März.

Bayern 3 liegt demnach bei 2,84 Millionen Hörern.

Der Bayerische Rundfunk mit all seinen Sendern insgesamt landete bei 6,3 Millionen Hörern bundesweit pro durchschnittlicher Stunde und legte damit im Vergleich zur letzten Analyse (6,2 Millionen) leicht zu. Nach BR-Angaben entscheiden sich damit so viele Hörer wie seit mehr als 20 Jahren nicht mehr für eines der BR-Programme.

Die im Funkpaket Bayern zusammengeschlossenen privaten Sender verbuchten ebenfalls leichte Hörerverluste, die Zahl der Hörer pro Stunde an einem Werktag sank laut MA II von 900 000 auf 854 000 im Durchschnitt.

So wirkt Musik auf unseren Körper

So wirkt Musik auf unseren Körper

Die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse, ein Zusammenschluss von 260 Firmen aus Medien- und Werbewirtschaft, ermittelt zweimal jährlich die Reichweiten der Radiosender. Die Zahlen sind wichtig, weil sich nach der Anzahl der Hörer der Preis für die Radiowerbung bemisst. Insgesamt wurden mehr als 64 000 Menschen in Deutschland nach ihren Lieblingssendern befragt. Bei der Radionutzung werden auch alle Kinder und Jugendlichen von 10 bis 13 Jahren sowie alle deutschsprachigen Ausländer berücksichtigt.

dpa

Die Top-Liste Bayerns

1. Bayern 1 mit 2,976 Mio. Hörern

2. Antenne Bayern mit 2,944 Mio. Hörern

3. Bayern-Funkpaket mit 2,780 Mio. Hörern

4. Bayern 3 mit 2,557 Mio. Hörern

5. B5 aktuell mit 662.000 Hörern

6. Bayern 2 mit 358.000 Hörern

7. Radio Arabella mit 273.000 Hörern

8. BR-Klassik mit 236.000 Hörern

9. Rock Antenne mit 221.000 Hörern

10. Radio Gong 96,3 mit 214.000 Hörern

11. Energy München mit 184.000 Hörern

12. Klassik Radio mit 175.000 Hörern

13. 95,5 Charivari mit 109.000 Hörern

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Auf dem Weg zu einem Einsatz in Schweinfurt ist ein Polizist mit dem Streifenwagen frontal gegen eine Hausmauer geprallt und schwer verletzt worden.
Streifenwagen kracht frontal gegen Hausmauer - Fahrer schwer verletzt
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Bei einem Dachstuhlbrand in Helmbrechts (Landkreis Hof) sind sechs Menschen leicht verletzt worden.
Dachstuhl eines Bauernhaus brennt - sechs Verletzte
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Immer weniger Menschen wollen in Kirchenchören singen - und nach der Einschätzung von Kirchenmusikern ist das nicht das einzige Problem.
Stille Nacht: Immer mehr Kirchenchöre in Bayern verstummen
Lawinen-Ticker: Bis 30 Zentimeter Neuschnee - hier droht Lawinengefahr
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Bis 30 Zentimeter Neuschnee - hier droht Lawinengefahr

Kommentare