Radl auf Bahngleisen beschädigt Zug

Bayreuth - Ein auf Bahngleisen abgelegtes Fahrrad hat in Bayreuth einen Zug beschädigt und einen Schaden von mehr als 10.000 Euro verursacht.

Die Bundespolizei ermittelt nach Angaben vom Montag wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr. Unbekannte hatten das Rad in der Nacht zum Freitag auf die Gleise in Richtung Kirchenlaibach abgelegt.

Als ein Nahverkehrszug darüberrollte, wurde der Tank des Zugs beschädigt und eine größere Menge Dieseltreibstoff trat aus. Verletzt wurde niemand. Nachdem der Lokführer das Fahrrad aus dem Gleisbett entfernt hatte, konnte der Zug weiterfahren. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Ein Mitarbeiter eines Supermarktes räumt Bananen aus einer Kiste. Unter den Südfrüchten entdeckt er Päckchen - gefüllt mit Kokain. Bei diesem einen Fund bleibt es aber …
Supermarkt-Mitarbeiter öffnen Bananenkisten - und machen seltsamen Fund
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Das Polizeipräsidium Oberbayern Nord beteiligte sich an einer bayernweiten Kontroll- und Fahndungsaktion. Dabei nahmen sie vor allem Fernreisebusse ins Visier. 
Polizei nimmt Fernreisebusse ins Visier
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Ein jahrelanger Nachbarschaftsstreit in Unterfranken scheint zu eskalieren. Nun hat ein Mann seinem Nachbarn Schweinehoden an die Haustür gehängt. 
Schweinehoden an Haustür des Nachbarn gehängt
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova
Mit einer Verfolgungsjagd und einem riskanten Fahrmanöver hat ein Möchtegern-Casanova in Oberfranken die Handynummer einer Autofahrerin bekommen wollen.
Anzeige statt Telefonnummer für Möchtegern-Casanova

Kommentare