Radl-Diebesbande - Verdächtige in Haft

Rosenheim/Erlangen - Nach Serien von Fahrraddiebstählen in Oberbayern und Erlangen hat die Polizei sechs Tatverdächtige aus Ungarn geschnappt.

Drei Männern werden 128 Taten in Oberbayern zur Last gelegt, wie die Polizei in Rosenheim am Mittwoch mitteilte. In Erlangen ertappten die Ermittler am Dienstag drei weitere Diebe auf frischer Tat.

Bereits Ende Januar wurde ein 22-Jähriger bei der Ausreise nach Ungarn festgenommen, der 18 gestohlene Fahrräder in einem Kastenwagen dabei hatte. Bei seiner Vernehmung gab der Mann zehn bis zwölf Fahrten mit gestohlenen Rädern zu. Mitte März gingen den Polizisten dann zwei Männer im Alter von 21 und 26 Jahren ins Netz, die auf ihrem Kleintransporter zehn Fahrräder dabei hatten, die überwiegend im Chiemgau gestohlen worden waren. Die drei Männer sollen einen Schaden von rund 200.000 Euro verursacht haben; sie kamen in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen seien „bei weitem“ noch nicht abgeschlossen, teilte die Polizei mit.

Im Erlanger Stadtgebiet wurden seit Anfang Juni mehr als 80 Fahrräder entwendet. Vor allem am Bahnhof und in der Nähe von Schulen wurden auch tagsüber hochwertige Fahrräder gestohlen. Am Dienstag wurden eine 31-jährige Frau, deren 35-jähriger Freund und die 62-jährige Mutter dabei ertappt, wie sie zwei hochwertige Mountainbikes stahlen. Im Fahrzeug des Trios fanden die Polizisten zwei weitere teure Fahrräder sowie Aufbruchswerkzeug. Sie stehen in dringendem Verdacht, zahlreiche Zweiräder geklaut zu haben.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Ein Auto ist im Kreis Dillingen in die Donau gefahren. Taucher fanden am Samstagnachmittag die Fahrerin im Wageninneren.
Auto stürzt in die Donau - Fahrerin tot
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Es ist das größte Hüttenbauprojekt, das die Alpenverein-Sektion Oberland je in Angriff genommen hat: Ab September wird die Falkenhütte im Karwendel für 6,3 Millionen …
Falkenhütte wird saniert: Riesen-Projekt für 6,3 Millionen
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
Der nasse Sommer lässt die Pilze sprießen. Kundige Sammler füllen ihre Körbe für einen leckeren Schmaus. Doch gleichzeitig vergiften sich immer wieder Menschen.
Gefahr für Schwammerlsucher - Bereits 200 Anrufe bei Giftnotruf
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Diesen Münchner im Himmel brachte der Orkan in Schieflage

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion