Radlerin (79) stirbt nach Unfall mit Sattelzug

Pförring - Der Lkw-Fahrer legte noch eine Vollbremsung hin, doch es war zu spät: Er konnte der Radfahrerin nicht mehr ausweichen, die ohne anzuhalten auf seine Spur eingebogen war.

Der 36-jährige Lkw-Fahrer aus Tschechien fuhr am vergangenen Donnerstag um 13.44 Uhr auf der B299 von Mindelstetten kommend in Richtung Pförring. Gleichzeitig radelte eine 79-jährige Rentnerin aus Forchheim auf einem Flurbereinigungsweg, der in die B299 mündet. Laut unbeteiligten Zeugen fuhr sie ohne anzuhalten oder zu bremsen in die B299 ein. Der Lkw-Fahrer machte mit seinem Sattelzug eine Vollbremsung und wich soweit möglich nach rechts aus. Doch er konnte trotzdem nicht verhindern, dass die Frau mit ihrem Fahrrad gegen den vorderen linken Reifen der Sattelzugmaschine stieß. 

Die 79-Jährige wurde auf die Fahrbahn geschleudert und zog sich ein Schädelhirntrauma zu. Ein Rettungshubschrauber flog sie ins Klinikum Ingolstadt, wo sie noch am Abend ihren schweren Verletzungen erlag. Der Lkw-Fahrer wurde bei dem Unfall nicht verletzt.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bayern droht rasanter Temperatursturz - wann es richtig bergab geht
Noch ist es April - aber wettermäßig standen in Bayern die Zeichen schon auf Sommer. Mit der Herrlichkeit dürfte es jedoch demnächst vorbei sein.
Bayern droht rasanter Temperatursturz - wann es richtig bergab geht
Freizeitcenter geht in Flammen auf - Ermittler stehen vor einem Rätsel
Mitten in der Nacht bricht in einem Freizeitcenter in Kulmbach ein Feuer aus.  Nun suchen die Ermittler nach der Brandursache.
Freizeitcenter geht in Flammen auf - Ermittler stehen vor einem Rätsel
Auto-Innenraum mit Hochdruckreiniger gesäubert: Jetzt ein Fall für die Polizei
Ein junger Mann macht vor, wie die Innenreinigung eines Autos zum Werkstatt-Fall wird. Nun hat der Vorfall ein Nachspiel.
Auto-Innenraum mit Hochdruckreiniger gesäubert: Jetzt ein Fall für die Polizei
Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt
Im Zillertal hat sich ein Skitourengeher aus Erlangen am Sonntag bei einem 100-Meter-Sturz schwer verletzt. Der 38-Jährige war ohne Skier an einem Grat ausgerutscht.
Bayerischer Tourengeher stürzt 100 Meter tief - schwer verletzt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion