Rätsel um totes Mädchen in Plastiksack

Rennertshofen/Ingolstadt - Auch nach einer ersten Obduktion des nahe Rennertshofen (Landkreis Neuburg-Schrobenhausen) gefundenen Mädchens in einem Plastiksack, bleibt der Todesfall rätselhaft.

Lesen Sie auch:

Totes Mädchen in Plastiksack gefunden

Die Todesursache ist trotz Obduktion nicht geklärt. Zudem gebe es auf die Mutter des Kindes bislang keine Hinweise. Ergebnisse der weiteren gerichtsmedizinischen Untersuchungen werden frühestens an diesem m Mittwoch erwartet, wie das Polizeipräsidium Oberbayern Nord in Ingolstadt am Dienstag mitteilte.

Die Polizei fand dieses Badetuch bei dem toten Mädchen.

Ein Arbeiter hatte die Leiche des Mädchens bei Reinigungsarbeiten am Montag gegen 8.00 Uhr in einem Plastikmüllsack an der Donaustaustufe Bertoldsheim gefunden. Aufschluss über die Todesursache des Babys erhofft sich die Polizei von Kleidungsstücken und zwei Decken, die bei der Leiche im Plastikbeutel gefunden wurden. Wegen des Verdachts auf gewaltsamen Tod des Neugeborenen hatte am Montag ein Polizeihubschrauber die Donauufer flussaufwärts nach Verdächtigen abgesucht - jedoch ohne Erfolg, wie die Polizei weiter berichtete.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Es wird ungemütlich: Wetterexperten rechnen für die kommenden Tage mit stürmischem Winterwetter und gefährlicher Glätte. Der DWD warnt nun vor schwerem Gewitter mit …
Unwetter in Bayern: Baum begräbt fünf Autos in München unter sich
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Das Gegenteil von Luxus: Diamanten könnten bald zur Massenware werden. Augsburger Forscherhaben für eine Sensation gesorgt – sie haben den größten Diamanten der Welt im …
Dieser Augsburger hat einen Weltrekord-Diamanten gemacht
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Rund ein Jahr nach dem Fund einer Babyleiche in Zeitlarn (Landkreis Regensburg) kommt die Mutter des Säuglings vor Gericht.
Säuglingstötung in Regensburg: Mutter wegen Totschlags angeklagt
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch
Eine Weihnachtsfeier ist im schwäbischen Langweid am Lech (Landkreis Augsburg) mit einem tödlichen Unfall zu Ende gegangen.
Todessturz bei Weihnachtsfeier  - Firmenevent endet tragisch

Kommentare