Verdächtiges Paket in Würzburg: Straße und Bahn gesperrt, Häuser evakuiert

Verdächtiges Paket in Würzburg: Straße und Bahn gesperrt, Häuser evakuiert

Was steckt dahinter?

Rätselhaft: Vier verletzte Männer in Nürnberg entdeckt 

Die Polizei hat am Pfingstmontag gleich vier verletzte Männer in Nürnberg aufgefunden. Die Umstände sind ziemlich rätselhaft. 

Nürnberg - Gleich vier junge Männer sind am Pfingstmontag verletzt in Nürnberg gefunden worden. 

Wie die Polizei mitteilte, wurde zunächst ein 23 Jahre alter Mann mit einer Kopfverletzung in der Südstadt entdeckt und in eine Klinik gebracht - er weigerte sich allerdings, Angaben zu machen und sich behandeln zu lassen. 

Gleichzeitig wurden zwei 27-Jährige und ein 25-Jähriger verletzt entdeckt. Sie gaben an, fünf bis sechs Unbekannte hätten sie attackiert. Tatverdächtige seien bislang nicht gefasst worden, hieß es weiter. 

Inwieweit die Fälle miteinander zusammenhingen, war noch offen.

In Nürnberg dürfte am Pfingstwochenende wieder die Hölle los gewesen sein, da das Musikfestival „Rock im Park“ stattfand. 

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kardinal Marx: „Vaterunser“-Äußerung des Papstes keine Handlungsanweisung
Vom „Vaterunser“ über Asylpolitik und Ökumene bis zum Staats-Kirchen-Verhältnis: Kardinal Marx steht Rede und Antwort im Münchner Presseclub – und zeigt sich trotz …
Kardinal Marx: „Vaterunser“-Äußerung des Papstes keine Handlungsanweisung
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Zur Zeit erhebliche Gefahr im Alpenraum
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brannte es in einem Mehrfamilienhaus in Riedering im Landkreis Rosenheim. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Die Kripo …
Kripo ermittelt nach Brand in Mehrfamilienhaus
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst
„El Maestro“ hielt die Beamten des Bayerischen Landeskriminalamts über mehrere Jahre in Atem. Nun hat die Behörde verraten, wie sie den größten Rauschgiftfall ihrer …
Polizei verrät: So haben wir den größten Rauschgiftfall der Geschichte gelöst

Kommentare