Rechtsmedizinische Untersuchung soll Ursprung klären

Rätselhafte Knochenfunde: Skelettierter Schädel in Wald entdeckt

Tegernheim - Knochenfunde in der Oberpfalz geben der Polizei Rätsel auf. In Regensburg wurde ein menschlicher Schädel entdeckt, wenige Tage später wurden weitere Knochen gefunden. 

Rätselhafte Knochenfunde beschäftigen derzeit die Polizei in der Oberpfalz. Nachdem in der vergangenen Woche Arbeiter in einem Wald bei Regensburg einen skelettierten menschlichen Schädel entdeckt hatten, wurden wenige Tage später in unmittelbarer Nähe weitere Knochen gefunden. 

Hinweise auf ein Gewaltdelikt liegen nach Polizeiangaben vom Donnerstag derzeit nicht vor. Eine rechtsmedizinische Untersuchung soll klären, ob die nun gefundenen Knochen von einem Menschen oder Tier stammen und ob diese dem Schädel zuzuordnen sind. Zudem erhoffen sich die Ermittler bei der Untersuchung des Schädels Hinweise auf das Alter und die Todesursache. Mit den Ergebnissen ist nicht vor der kommenden Woche zu rechnen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolfoto)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Ein ICE steht auf der Froschgrundsee-Talbrücke bei Weißenbrunn, Rauch steigt aus den Waggons auf, ein spektakulärer Notfall - allerdings nur zu Übungszwecken. 
ICE steht „brennend“ auf Brücke - aus einem guten Grund
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
In Bad Kissingen hat sich ein spektakulärer Unfall ereignet. Ein Autofahrer ist in einen Garten gerast. 
Verhängnisvolle Verwechslung: Autofahrer rast in Garten
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Vor zwei Monaten ist die 35-jährige Ahlam in Memmingen vermisst, einfach verschwunden. Der Fall ist voller Rätsel. Die Kripo schließt Verbrechen nicht aus. 
Großfahndung nach dieser Mutter: Wohin verschwand die 35-jährige Ahlam?
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob
Bekommen Polizisten in Bayern zu wenig Geld? Zahlen des Innenministeriums lassen das vermuten: Fast jeder Siebte von ihnen hat einen Nebenjob.
Zu wenig Geld? Ein Fünftel aller Polizisten in München hat einen Nebenjob

Kommentare