Räuber bedroht Kassiererin mit Waffe und schießt auf Passanten

Hof - Ein maskierter Räuber hat die Kassiererin eines Supermarktes in Hof a.d. Saale mit einer Waffe bedroht und bei seiner Flucht auf einen Passanten geschossen. Dieser sei aber nicht verletzt worden, teilte die Polizei in der Nacht zum Freitag mit.

Der etwa 30 Jahre alte Mann hatte am Donnerstag kurz vor Ladenschluss den Supermarkt betreten und von der 57 Jahre alten Kassiererin Bargeld gefordert. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, hielt er der Frau die Waffe an den Kopf und gab mehrere Schüsse in den Raum ab. Dadurch wurden weitere Angestellte im Verwaltungstrakt auf den Überfall aufmerksam.

Sie schlossen die Verbindungstüre zum Verkaufsraum und alarmierten die Polizei. Da die Kasse bereits abgerechnet war und der Täter nicht in den Verwaltungstrakt gelangen konnte, zog der mit einer schwarzen Sturmhaube und Handschuhen maskierte Mann unverrichteter Dinge ab. Bei seiner Flucht traf er auf einen Spaziergänger, auf den er einen Schuss abgab. Obwohl der Täter zu diesem Zeitpunkt die Maske bereits abgenommen hatte, blieb die Fahndung der Polizei zunächst ohne Erfolg.

dpa/lby

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) führt die mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf im Herbst.
Söder führt mittelfränkische CSU in den Landtagswahlkampf
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Die Zahl der Straftaten an bayerischen Schulen ist 2017 im Vergleich zum Vorjahr deutlich gestiegen.
Zahl der Straftaten an Bayerns Schulen gestiegen
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen
Ein Waldbrand bei Altdorf (Kreis Landshut) hat hunderte Einsatzkräfte bis tief in die Nacht beschäftigt. Offenbar geht die Polizei von fahrlässiger Brandstiftung aus.
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen
37. Bayern-Rätsel: Die siebte Frage  
Bei der siebten Frage des 37. Bayernrätsels geht es um das Pompejanum in Aschaffenburg.
37. Bayern-Rätsel: Die siebte Frage  

Kommentare