+

Räuber schießt im Supermarkt um sich

Nürnberg - Ein bewaffneter Mann hat bei einem Raubüberfall in einem Nürnberger Supermarkt mindestens zweimal um sich geschossen.

Verletzt wurde niemand, wie die Polizei am Sonntag berichtete. Der mit einer schwarzen Strickmütze und einer weißen Plastikgesichtsmaske maskierte Mann war am Samstagabend in den Markt gestürmt und hatte in die Luft geschossen. Anschließend verlangte er von einer Kassiererin Geld. Die 38-Jährige weigerte sich jedoch, der Unbekannte feuerte erneut. Die Frau gab ihm schließlich Geld, wie viel, stand zunächst nicht fest. Der Täter flüchtete unerkannt. Die Ermittlungskommission “Discounter“ konnte ihn bisher nicht fassen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spaziergänger macht grausigen Fund - Jäger vermutet Fall von Wilderei
Schon wieder ein Fall von Wilderei, und diesmal ein besonders grausiger: Zwischen Kaufering und Scheuring (Kreis Landsberg) hat ein Spaziergänger am Montag die Köpfe von …
Spaziergänger macht grausigen Fund - Jäger vermutet Fall von Wilderei
Schneematsch: Auto kracht in Baumgruppe - Fahrer tot
Im niederbayerischen Landkreis Kelheim ist ein Autofahrer in eine Baumgruppe gerast und ums Leben gekommen. Der 32-Jährige starb an der Unfallstelle.
Schneematsch: Auto kracht in Baumgruppe - Fahrer tot
So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe
Nach Burglind kommt nun das nächste Tiefdruckgebiet auf Bayern zugerast: „Evi“ trifft mit bis zu 115 km/h auf die Alpen. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor orkanartigen …
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe

Kommentare