Täter flüchtig

Räuber überfallen Juwelier mit Axt und Vorschlaghammer 

Spektakulärer Überfall in Kempten: Vier Männer gehen mit einer Axt, einem Vorschlaghammer und Pfefferspray auf einen Mann los. 

Kempten - Vier bewaffnete Männer haben am Mittwoch einen Juwelier in Kempten ausgeraubt und fünf Menschen leicht verletzt. Mit mindestens einer Axt, einem Vorschlaghammer und Pfefferspray stürmten sie nach Polizeiangaben den Laden. Sie zertrümmerten die Glaswände der Schmuckauslagen und entkamen zunächst mit Schmuck und Uhren.

Drei Passanten konnten einen Dieb kurz darauf stellen. Sie hielten ihn fest, woraufhin sich der Mann wehrte und die Passanten leicht verletzte. Die Polizei nahm kurz darauf einen zweiten Tatverdächtigen fest. Zwei Täter waren zunächst weiter flüchtig. Die Räuber hatten auch eine Kundin und einen Angestellten des Juweliers mit körperlicher Gewalt und Pfefferspray leicht verletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

73-Jährige überschlägt sich mit ihrem Auto - und stirbt noch an der Unfallstelle
Tragischer Unfall in Unterfranken: Eine 73-Jährige ist ums Leben gekommen, nachdem sich ihr Auto überschlug.
73-Jährige überschlägt sich mit ihrem Auto - und stirbt noch an der Unfallstelle
Hubschrauber-Suche: Gefangener flieht an der Tankstelle aus Polizei-Auto
Eigentlich sollte der Mann abgeschoben werden - an einer Tankstelle in Schwaben ist der Polizei aber ein Gefangener entflohen.
Hubschrauber-Suche: Gefangener flieht an der Tankstelle aus Polizei-Auto
Sportlich, sportlich: Langfinger klauen knapp 1.000 Eishockey-Schläger
Was macht man mit dieser umfangreichen Beute? Fast 1.000 Eishockey-Schläger haben Diebe im Allgäu aus einer Lagerhalle entwendet.
Sportlich, sportlich: Langfinger klauen knapp 1.000 Eishockey-Schläger
Dreharbeiten statt Überfall: Frau übersieht Hinweis und löst Großeinsatz aus
Eine Frau rief in Illertissen die Polizei, weil sie einen vermummten Mann in einer Bank entdeckte. Und alles nur, weil sie ein Schild übersah.
Dreharbeiten statt Überfall: Frau übersieht Hinweis und löst Großeinsatz aus

Kommentare