Gefährlich: Silvesterböller löst Brand aus

Sulzbach am Main  - Am Neujahrstag ist ein Sulzbacher Wohnhaus in Brand geraten. Vermutlich ausgelöst durch einen noch glühenden Silvesterknaller. Die Bewohner des Hauses hatten großes Glück.

Der Brand in einem Wohnhaus in Sulzbach am Main (Landkreis Miltenberg) am Neujahrsmorgen ist vermutlich von noch glimmenden Resten einer Silvesterrakete verursacht worden. Die Bewohner des Hauses hätten die Böller auf einer Wiese in der Nähe des Hauses abgefeuert, den Müll wieder eingesammelt und in ihren Carport gestellt, teilte die Polizei am Dienstag in Würzburg mit. Es spreche vieles dafür, dass sich im Abfall noch ein unbemerktes Glutnest befand.

Das Feuer hatte sich im Laufe der Nacht zu einem größeren Brand ausgeweitet. Den Angaben zufolge war ein Sachschaden von rund 200 000 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand. Ein Nachbar hatte das Feuer bemerkt und die Rettungskräfte alarmiert. Danach weckte er die Eltern und deren vier Kinder. Das Wohnhaus ist nach dem Feuer derzeit unbewohnbar.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild (dpa)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Radlerin missachtet Vorfahrt - Frau stirbt, Auto überschlägt sich
Bei einem schweren Unfall in Zirndorf ist am Mittwoch eine Seniorin ums Leben gekommen. Sie war mit ihrem Fahrrad unterwegs, als sie ein Auto übersah.
Radlerin missachtet Vorfahrt - Frau stirbt, Auto überschlägt sich
Mit ewigem Eis auf Zugspitze kann es schon 2080 zu Ende gehen
Schon 2080 könnte das ewige Eis auf der Zugspitze komplett geschmolzen sein. Das zeigen Berechnungen des Landesamts für Umwelt. Lässt sich das hinauszögern – oder …
Mit ewigem Eis auf Zugspitze kann es schon 2080 zu Ende gehen
Autofahrer wird von Krankenwagen eingeparkt - und fährt ihn weg
Ein Autofahrer ist in Fürth ausgerastet, weil Sanitäter seinen Wagen zugeparkt hatten. Er schnappte sich die Schlüssel und fuhr das Rettungsfahrzeug weg. Dabei beließ er …
Autofahrer wird von Krankenwagen eingeparkt - und fährt ihn weg
Polizei zerschlägt mutmaßlichen Schlepper-Ring
Mehrere Jahre waren die Ermittler der Bande auf der Spur. Nun haben sie 18 Verdächtige festgenommen, die als Schlepper Flüchtlinge nach Europa brachten. 
Polizei zerschlägt mutmaßlichen Schlepper-Ring

Kommentare