Ralf Müller: Ich habe meine Frau ertränkt

Rosenheim - Der Rosenmörder aus Rosenheim hat gestanden. Er hat seine Frau in der Badewanne ertränkt. Ralf Müller erklärte auch, wie es dazu kam.

Der am Donnerstag festgenommene Müller äußerte sich am Freitag zu dem Verbrechen, das ihm vorgeworfen wird:

Lesen Sie auch:

Der Rosenmörder ist gefasst

Er räumte ein, am 21. Oktober seine Ehefrau in der Badewanne nach vorangegangener Diskussion über die finanzielle Situation ertränkt zu haben. Zu Motiv und Hintergründen der Tat dauern die Ermittlungen an. Laut seinen Angaben verfolgte er bis zuletzt den Gedanken, sich selbst das Leben zu nehmen. Nach der Tat begab er sich hierzu in den Raum Regensburg. Nach mehreren Tagen fuhr er mit seinem Auto in den ostbayerischen und anschließend in den grenznahen österreichischen Raum.

Ralf Müller auf Parkplatz gefasst

Rosen-Mörder auf Parkplatz gefasst

Zuletzt hielt er sich im Bereich Tirol auf, von wo aus der Mann den Simssee – seinen Angaben zufolge nach wie vor in suizidaler Absicht – aufsuchte. Aus dem überregionalen Großraum, in welchem sich der 55-Jährige  jeweils zeitweise aufhielt, gingen im Rahmen der Öffentlichkeitsfahndung Hinweise seitens der Bevölkerung ein. Dort wurde gezielt sowie großflächig gefahndet.

Die SoKo Tegernsee ist noch mit der Sachbearbeitung, ergänzenden Ermittlungstätigkeiten sowie kriminaltechnischen Arbeiten befasst. In den nächsten Tagen wird die Sonderkommission weiter reduziert und schließlich aufgelöst.

Ralf Müller wurde am Vormittag dem Amtsgericht Rosenheim vorgeführt. Der Haftrichter eröffnete dem dringend Tatverdächtigen den Haftbefehl wegen Verdachtes auf Mord. Der Mann wird zur Untersuchungshaft in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Während Evakuierung in Augsburg: Mann blieb und soll geklaut haben
Am 25. Dezember 2016 mussten 54 000 Augsburger ihre Wohnungen in der Altstadt für die größte Bomben-Evakuierung der Nachkriegszeit verlassen. Die Zeit nutzte Seref B. …
Während Evakuierung in Augsburg: Mann blieb und soll geklaut haben
Sturmtief „Friederike“: Weiter Verspätungen bei Flügen und Zügen
Sturmtief Friederike erreicht Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
Sturmtief „Friederike“: Weiter Verspätungen bei Flügen und Zügen
Trümmerfeld aus Beton: A3 nach Unfall beidseitig gesperrt 
Die Autobahn 3 bei Würzburg ist nach einem Unfall am Freitagmorgen beidseitig gesperrt. Ein Lastwagen hat die Leitplanke durchbrochen und ein Trümmerfeld hinterlassen.
Trümmerfeld aus Beton: A3 nach Unfall beidseitig gesperrt 
Elektronische Wasserzähler bald Pflicht? Datenschützer schlägt Alarm
Elektronische Wasseruhren kann man ablesen, ohne dass jemand die Haustür öffnen muss. Nun rühren sich jedoch Bedenken dagegen, dass Gemeinden die funkenden Zähler bald …
Elektronische Wasserzähler bald Pflicht? Datenschützer schlägt Alarm

Kommentare