Ralf Müller: Ich habe meine Frau ertränkt

Rosenheim - Der Rosenmörder aus Rosenheim hat gestanden. Er hat seine Frau in der Badewanne ertränkt. Ralf Müller erklärte auch, wie es dazu kam.

Der am Donnerstag festgenommene Müller äußerte sich am Freitag zu dem Verbrechen, das ihm vorgeworfen wird:

Lesen Sie auch:

Der Rosenmörder ist gefasst

Er räumte ein, am 21. Oktober seine Ehefrau in der Badewanne nach vorangegangener Diskussion über die finanzielle Situation ertränkt zu haben. Zu Motiv und Hintergründen der Tat dauern die Ermittlungen an. Laut seinen Angaben verfolgte er bis zuletzt den Gedanken, sich selbst das Leben zu nehmen. Nach der Tat begab er sich hierzu in den Raum Regensburg. Nach mehreren Tagen fuhr er mit seinem Auto in den ostbayerischen und anschließend in den grenznahen österreichischen Raum.

Ralf Müller auf Parkplatz gefasst

Rosen-Mörder auf Parkplatz gefasst

Zuletzt hielt er sich im Bereich Tirol auf, von wo aus der Mann den Simssee – seinen Angaben zufolge nach wie vor in suizidaler Absicht – aufsuchte. Aus dem überregionalen Großraum, in welchem sich der 55-Jährige  jeweils zeitweise aufhielt, gingen im Rahmen der Öffentlichkeitsfahndung Hinweise seitens der Bevölkerung ein. Dort wurde gezielt sowie großflächig gefahndet.

Die SoKo Tegernsee ist noch mit der Sachbearbeitung, ergänzenden Ermittlungstätigkeiten sowie kriminaltechnischen Arbeiten befasst. In den nächsten Tagen wird die Sonderkommission weiter reduziert und schließlich aufgelöst.

Ralf Müller wurde am Vormittag dem Amtsgericht Rosenheim vorgeführt. Der Haftrichter eröffnete dem dringend Tatverdächtigen den Haftbefehl wegen Verdachtes auf Mord. Der Mann wird zur Untersuchungshaft in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vermisste Tramperin Sophia  L.: Verdächtiger wollte wohl Beweise verbrennen
Seit mehr als einer Woche wird die 28-jährige Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche an einer Tankstelle gefunden. Polizei …
Vermisste Tramperin Sophia  L.: Verdächtiger wollte wohl Beweise verbrennen
Tragödie am Bahnübergang Traunreut: Zwölfjähriger wird von Zug erfasst und stirbt
Ein schrecklicher Unfall ist am Bahnübergang in Traunreut (Landkreis Traunstein) passiert: Als ein Bub (12) den Bahnübergang überquerte, wurde er von einem Zug erfasst.
Tragödie am Bahnübergang Traunreut: Zwölfjähriger wird von Zug erfasst und stirbt
Frau stirbt beim Überholen - Mutter und Kinder verletzen sich schwer
Bei einem misslungenen Überholmanöver in Oberfranken ist eine 35 Jahre alte Frau ums Leben gekommen; eine weitere Frau und ihre Kinder wurden schwer verletzt.
Frau stirbt beim Überholen - Mutter und Kinder verletzen sich schwer
Autofahrer fällt beim Anblick aus allen Wolken: Betrunkener löst Polizeieinsatz aus
Einen gehörigen Schock hat dieser Autofahrer erlitten. Er hielt einen am Straßenrand schlafenden Betrunkenen für eine Leiche.
Autofahrer fällt beim Anblick aus allen Wolken: Betrunkener löst Polizeieinsatz aus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.