Lok rammt Schlafwagen - sechs Verletzte

Regensburg - Eine Rangierlok hat im Regensburger Hafengebiet am Mittwochabend einen Schlafwagen gerammt. Sechs Lastwagenfahrer sind durch die große Wucht des Aufpralls verletzt worden. 

Bei dem Zusammenprall wurden sechs Lastwagenfahrer verletzt, deren Wagen bereits für die Reise nach Italien auf dem Autozug standen.

Die Lok war nach Polizeiangaben zwar nicht schnell, stieß aber dennoch mit großer Wucht an den Schlafwagen. Ein Lastwagenfahrer kam mit mittelschweren Verletzungen in ein Krankenhaus, fünf seiner Kollegen wurden leicht verletzt.

Warum der Lokfahrer den Waggon rammte, war zunächst unklar. Er muss laut Polizei nun mit einer Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung rechnen.

dpa

Rubriklistenbild: © Westermann

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Nachdem eine Fliegerbombe nahe des Krankenhauses in Schwandorf gefunden wurde, laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung an. Am kommenden Samstag soll die Bombe …
Vorbereitungen für Evakuierung des Schwandorfer Krankenhauses laufen
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Eine volltrunkene Frau fuhr äußerst rasant in einen Kreisverkehr ein - und fiel mit diesem riskanten Manöver glücklicherweise einer vorbeifahrenden Polizeistreife auf. 
Frau düst mit knapp drei Promille durch Kreisverkehr
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Vor rund einem Jahr gehörte Linus Förster noch zu den führenden Köpfen der SPD in Bayern - nun droht ihm wegen mehrerer mutmaßlichen Sexualverbrechen eine langjährige …
Missbrauchsprozess Förster: Zwei Prostituierte sagen aus
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor
Weil ein Mitarbeiter das Tor einer Schleuse deutlich zu früh schloss, entstand womöglich ein immenser Schaden an einem Schiffsrumpf.  
Mitarbeiter schließt versehentlich Schleusentor

Kommentare