Acht Jahre muss ein 21-Jähriger hinter Gitter, weil er bei einer Geburtstagsfeier einen 19-Jährigen erstach.

Er rammte seinem Opfer ein Messer in die Halsschlagader

Traunstein - Wegen eines tödlichen Messerstichs auf einen Burschen ist ein junger Mann zu acht Jahren Gefängnis verurteilt worden.

Das Traunsteiner Landgericht sah es als erwiesen an, dass der 21-Jährige einem zwei Jahre jüngeren Mann bei einer Geburtstagsfeier am 22. November 2008 vor einer Gaststätte ohne jegliche Vorwarnung ein Messer in die Halsschlagader rammte. Das Gericht verurteilte den gebürtigen Kasachen wegen Totschlags. Der 19-Jährige war verblutet. Die Staatsanwaltschaft hatte achteinhalb Jahre Haft gefordert, die Verteidigung auf fünf Jahre Gefängnis plädiert.

Der wegen eines Gewaltverbrechens vorbestrafte 21-Jährige hatte in dem dreitägigen Prozess vor der Jugendkammer seine schwere Kindheit geschildert. Der Vater starb früh, Gewalt war in der Umgebung des Heranwachsenden an der Tagesordnung. 1998 zog die Mutter mit dem Kind nach Deutschland. Wegen Gewalttätigkeiten flog er in Traunstein von der Schule. Zu dem Zeitpunkt war er bereits heroinsüchtig.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Amtliche Wetterwarnung vor Sturmtief Friederike: Gehen Sie nicht ins Freie!
Sturmtief Friederike erreicht Bayern - genau zum Jahrestag von Orkan Kyrill aus dem Jahr 2007. In unserem Newsblog halten wir Sie auf dem Laufenden.
Amtliche Wetterwarnung vor Sturmtief Friederike: Gehen Sie nicht ins Freie!
Mit Braubursche nach Berlin: Bayerns Schaufenster für die Welt
Am Freitag beginnt in Berlin die Grüne Woche, 400.000 Besucher werden erwartet. Auch der Freistaat will mit Weißwürsten, Milchbar und regionalem Bier Appetit auf Bayern …
Mit Braubursche nach Berlin: Bayerns Schaufenster für die Welt
Straßenbeiträge sollen fallen - doch es gibt ein Problem
Die umstrittenen Straßenausbaubeiträge sollen fallen - so will es nun auch ganz offiziell die CSU im Landtag. Davon profitieren sollen auch Anlieger, vor deren Haustür …
Straßenbeiträge sollen fallen - doch es gibt ein Problem
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Gefahrenstufe 4! Großes Lawinen-Risiko in bayerischen Alpen am Donnerstag

Kommentare