Randale im Zug - Jugendliche festgenommen

Hersbruck - Sie haben Tische herausgerrisen, Sitze aufgeschlitzt und Müll verteilt: Auf Randale aus waren fünf Jugendliche in einem Regionalexpress in Franken. Der Ausflug endete bei der Polizei.

Bei einer nächtlichen Randale haben rund 40 Jugendliche in einem Regionalexpress in Franken einen Schaden von rund 2500 Euro angerichtet. Die Polizei nahm fünf 17 bis 19 Jahre alte Tatverdächtige aus dem Raum Amberg-Sulzbach fest.

Die Jugendlichen erwartet nun ein Strafverfahren wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung, teilte die Bundespolizei Nürnberg am Montag mit.

Der zwischen Nürnberg und Amberg eingesetzte Regionalexpress konnte seine Fahrt in der Nacht zum Samstag erst mit 90-minütiger Verspätung fortsetzen. Ein Zugbegleiter hatte die Bundespolizei alarmiert und den Zug in Hersbruck stoppen lassen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Ein Großteil der Brücken in Bayern muss saniert werden
Nach der Katastrophe in Genua ist nun klar: Auch der Großteil der Brücken an Fernstraßen im Freistaat muss nach Angaben des Bauministeriums saniert werden. 
Ein Großteil der Brücken in Bayern muss saniert werden
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Fünf Kälber wurden in den vergangenen Tagen im Landkreis Oberallgäu gerissen. Das Landesamt für Umwelt bestätigt nun, dass der Kalb-Killer ein Wolf ist.
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner
Nach einem Brand in einer niederbayerischen Asylunterkunft hat die Polizei den mutmaßlichen Brandstifter festgenommen.
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner
Mann randaliert bei Festnahme: Drei Polizisten danach dienstunfähig
Weil ihr Ex-Freund sie bedrohte, rief eine Frau aus Fürth die Polizei. Doch als die Beamten versuchten, den 24-Jährigen in Gewahrsam zu nehmen, wurde er aggressiv.  
Mann randaliert bei Festnahme: Drei Polizisten danach dienstunfähig

Kommentare