+
Ihrem Namen alle Ehre machte eine Wildsau: Das Tier hinterließ in zwei Gebäuden eine Spur der Verwüstung.

Randalierende Wildsau auf Beutezug

Alzenau - Im unterfränkischen Alzenau (Kreis Aschaffenburg) hatten die Beamten der Polizei einen besonderen Einbruch aufzunehemen. In zwei Gebäuden trieb eine Wildsau ihr Unwesen. 

Die Polizei wurde zunächst wegen “Einbrüchen“ zu dem Wohnhaus und einer Gaststätte gerufen. Den Beamten war allerdings schnell klar, dass sie es mit einer ausgesprochenen Viecherei zu tun hatten: Hufspuren und Borsten in den verwüsteten Räumen verrieten den vierbeinigen “Täter“.

Vermutlich war das Tier auf Futtersuche, berichtete die Würzburger Polizei. Dabei rannte das Wildschwein jeweils frontal durch die Glasscheibe der Terrassentüre und verwüstete bei seinem “Diebeszug“ mehrere Innenräume.

Auf Menschen ist die Wildsau nicht getroffen. Von dem “Randalierer“ fehlte zunächst jede Spur, der Sachschaden beläuft sich auf mindestens 2000 Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei Verletzte bei Brand eines Wohnhauses in Cham
In Cham in der Oberpfalz kam es zu einem Wohnungsbrand. Zwei Männer zogen sich dabei Verletzungen zu. Anwohner sprechen von einer Explosion.
Zwei Verletzte bei Brand eines Wohnhauses in Cham
Diskussion um Forschung mit hoch angereichertem Uran
Eigentlich sollte der Reaktor in Garching zum 31. Dezember auf niedrig angereichertes Uran umgestellt sein. Doch an diese Frist hält sich niemand. Nun hagelt es Kritik.
Diskussion um Forschung mit hoch angereichertem Uran
Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
Für den Juli hat das österreichische Bundesland Tirol weitere Blockabfertigungen auf der Inntalautobahn angekündigt. So auch am kommenden Montag. Die Polizei rechnet …
Wieder Blockabfertigung auf der Inntalautobahn - Polizei rechnet mit „erheblichen Verkehrsbehinderungen“ 
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand
Eine Frau sieht einen Mann bewegungslos am Straßenrand liegen. Sie setzt einen Notruf ab und leistet erste Hilfe. Doch alles zu spät. Die Polizei geht von einer …
57-Jähriger wird überfahren, liegengelassen - und stirbt alleine am Straßenrand

Kommentare