Frau und Kinder flüchteten aus Haus

Randalierender empfängt Polizei mit Kampfmesser

Weißenhorn - Ein randalierender Mann aus Weißenhorn hat nachts seine Frau und Kinder so in Angst versetzt, dass sie flüchteten. Die Polizei rückte an - und wurde von dem Mann mit einem Kampfmesser begrüßt.

Spezialkräfte der Polizei mussten nachts in Weißenhorn (Landkreis Neu-Ulm) anrücken, um einen randalierenden Mann zu überwältigen. Der 51-Jährige war alkoholisiert und in Rage geraten, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Seine Ehefrau rief die Polizei und flüchtete mit ihren drei Kindern aus dem Haus.

Doch auch die Streifenbeamten konnten den aggressiven Mann nicht beruhigen, der sich in der Zwischenzeit mit einem Kampfmesser bewaffnet hatte. Eine Spezialeinheit der Polizei schaffte es schließlich, den Mann zu überwältigen. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild/dpa

Meistgelesene Artikel

Vermutlich bei Operation: Arzt infiziert mehrere Patienten Klinik mit Hepatitis C
In einer Klinik in Donauwörth wurden vier Patienten vermutlich bei einer Operation von einem Arzt mit Hepatitis C infiziert.
Vermutlich bei Operation: Arzt infiziert mehrere Patienten Klinik mit Hepatitis C
Lastwagen will Schulbus überholen - am Ende sind sechs Kinder verletzt
Ein Lastwagen hat in Ergolding im Landkreis Landshut einen Schulbus gerammt. Neun Menschen sind verletzt, darunter sechs Kinder.
Lastwagen will Schulbus überholen - am Ende sind sechs Kinder verletzt
Große Wahlnachlese: Wer gewann - und wer verlor
Unterfranken bleibt die CSU-Bastion – in Oberbayern schmieren die Christsozialen dagegen ab. Und während die SPD völlig am Boden ist, erobern AfD und Freie Wähler viele …
Große Wahlnachlese: Wer gewann - und wer verlor
Feuer in Fürther Flüchtlingsunterkunft - Brandursache noch ungeklärt
In einer Flüchtlingsunterkunft in Fürth ist ein Feuer ausgebrochen. Die Ursache des Brandes ist noch unklar.
Feuer in Fürther Flüchtlingsunterkunft - Brandursache noch ungeklärt

Kommentare