+
Die Polizisten wurden unter anderem mit Feuerlöschern attackiert.

Randalierer geraten mit Polizei aneinander

Regensburg - Etwa 30 Randalierer haben sich in der Nacht zum Sonntag in einem Wirtshaus in Regensburg eine Auseinandersetzung mit der Polizei geliefert.

Dies teilte die Polizei in Regensburg am Sonntag mit. Die Beamten gingen zunächst vor der Gaststätte auf die Gruppe zu, nachdem dort einige Mitglieder herumliegende Gegenstände angezündet hatten. Daraufhin wurden die Polizisten beschimpft und mit Flaschen beworfen, einer der Randalierer zeigte zudem den Hitler- Gruß.

Anschließend verschanzte sich die Meute in dem Lokal. Als die Beamten sich Zugang verschafften, flogen erneut Flaschen und sogar Stühle. Außerdem wurden die Polizisten mit Feuerlöschern attackiert. Die meisten Störenfriede konnten über einen Notausgang fliehen, nur fünf wurden gefasst und vorübergehend festgenommen. Gegen sie wird nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung ermittelt. Es gebe keine Anhaltspunkte, dass die Betroffenen zur rechten Szene gehörten, sagte ein Polizeisprecher.

dpa

Meistgelesene Artikel

Ein Großteil der Brücken in Bayern muss saniert werden
Nach der Katastrophe in Genua ist nun klar: Auch der Großteil der Brücken an Fernstraßen im Freistaat muss nach Angaben des Bauministeriums saniert werden. 
Ein Großteil der Brücken in Bayern muss saniert werden
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Fünf Kälber wurden in den vergangenen Tagen im Landkreis Oberallgäu gerissen. Das Landesamt für Umwelt bestätigt nun, dass der Kalb-Killer ein Wolf ist.
Jetzt bestätigt: Wolf hat Kälber im Oberallgäu getötet
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner
Nach einem Brand in einer niederbayerischen Asylunterkunft hat die Polizei den mutmaßlichen Brandstifter festgenommen.
Feuer in Asylheim: Polizei vermutet Brandstiftung durch Bewohner
Mann randaliert bei Festnahme: Drei Polizisten danach dienstunfähig
Weil ihr Ex-Freund sie bedrohte, rief eine Frau aus Fürth die Polizei. Doch als die Beamten versuchten, den 24-Jährigen in Gewahrsam zu nehmen, wurde er aggressiv.  
Mann randaliert bei Festnahme: Drei Polizisten danach dienstunfähig

Kommentare