Polizeieinsatz: Randalierer in Lebensgefahr

Tirschenreuth - Nach einem Polizeieinsatz ist ein Randalierer im Landkreis Tirschenreuth am Donnerstag in Lebensgefahr geraten.

Allerdings ist noch vollkommen unklar, ob es einen Zusammenhang mit dem Einsatz der Beamten gibt, wie die Staatsanwaltschaft Weiden und das Polizeipräsidium Oberpfalz am Abend mitteilten.

Den Angaben zufolge war die Polizei in den frühen Morgenstunden von einer Frau alarmiert worden, die von ihrem randalierenden Sohn berichtete und um Hilfe bat. Die Beamten trafen laut Mitteilung auf einen sehr aggressiven und sichtlich desorientierten 31-jährigen Mann. Schließlich habe dieser auch einen der Beamten angegriffen. Unter Einsatz eines Abwehrsprays gelang es, den Mann zu überwältigen und ihm Handschellen anzulegen.

Während der Fahrt im Rettungswagen zum Krankenhaus musste der 31-Jährige aus bislang noch nicht geklärten Gründen reanimiert werden. Der Mann wurde auf die Intensivstation des Klinikums Weiden gebracht. Die Staatsanwaltschaft Weiden ist in die Ermittlungen eingebunden. Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg hat die Ermittlungen übernommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Spaziergänger macht grausigen Fund - Jäger vermutet Fall von Wilderei
Schon wieder ein Fall von Wilderei, und diesmal ein besonders grausiger: Zwischen Kaufering und Scheuring (Kreis Landsberg) hat ein Spaziergänger am Montag die Köpfe von …
Spaziergänger macht grausigen Fund - Jäger vermutet Fall von Wilderei
Schneematsch: Auto kracht in Baumgruppe - Fahrer tot
Im niederbayerischen Landkreis Kelheim ist ein Autofahrer in eine Baumgruppe gerast und ums Leben gekommen. Der 32-Jährige starb an der Unfallstelle.
Schneematsch: Auto kracht in Baumgruppe - Fahrer tot
So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Lawinen sind der Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker sagen wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
So beurteilt der Lawinenwarndienst die Gefahr Dienstag
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe
Nach Burglind kommt nun das nächste Tiefdruckgebiet auf Bayern zugerast: „Evi“ trifft mit bis zu 115 km/h auf die Alpen. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor orkanartigen …
Wetterdienst warnt vor orkanartigen Böen in Alpennähe

Kommentare