Alkohol und Drogen im Spiel

Randalierer verletzt Straßenbahn-Fahrer und Polizistin schwer

Nürnberg - Zuerst schlug ein 21-Jähriger Kameras in einer Straßenbahn kaputt, dann verletzte er mit einer Flasche den Fahrer und anschließend eine Polizistin schwer.

Ein 21 Jahre alter Mann hat in einer Nürnberger Straßenbahn randaliert und dabei den Fahrer und eine Polizistin schwer verletzt. Der Mann habe zunächst mit einem Fahrradsattel in der Straßenbahn angebrachte Videokameras eingeschlagen, berichtete ein Polizeisprecher am Freitag. Als ihn der Fahrer zur Rede stellen wollte, schlug ihm der 21-Jährige eine Flasche mehrfach auf den Kopf.

Der Mann widersetzte sich auch einer alarmierten Polizeistreife. Einer 22 Jahre alten Beamtin schlug er die Flasche mehrfach ins Gesicht. Ein weiterer Beamte erlitt Blessuren. Der 21 Jahre alte Angreifer wurde wegen seines offenbar geistig verwirrten Zustandes in eine Fachklinik eingewiesen. Wie eine Blutentnahme ergab, stand der Randalierer deutlich unter Alkohol- und Drogeneinwirkung. Gegen ihn wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.


dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

News-Ticker: Pfadfinder haben Riesen-Glück - S-Bahn-Chaos - Katastrophenalarm in Passau
Ein Unwetter war angekündigt worden - doch es kam heftiger als befürchtet. Orkanböen und dicke Regenwolken sind über Bayern hinweggezogen und haben deutliche Spuren …
News-Ticker: Pfadfinder haben Riesen-Glück - S-Bahn-Chaos - Katastrophenalarm in Passau
Heftige Unwetter: Passau ruft Katastrophenalarm aus
Der Sturm mit den heftigen Niederschlägen zieht auch am Samstag noch Folgen nach sich. Im Landkreis Passau wurde der Katastrophenalarm ausgerufen.
Heftige Unwetter: Passau ruft Katastrophenalarm aus
Polizei verschärft Kontrollen zur Rettungsgasse
Bis zum Ferienende wird die Autobahnpolizei verstärkt darauf achten, dass bei Unfällen auf Bayerns Autobahnen sofort eine Rettungsgasse gebildet wird. Wer sich nicht …
Polizei verschärft Kontrollen zur Rettungsgasse
Verletzte und Hunderte Einsätze wegen Unwetters - Festival abgesagt
Das heftige Unwetter über Bayern hat eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Für das Chiemsee-Summer-Festival bedeutet es sogar das vorzeitige Aus. Die Polizei zieht …
Verletzte und Hunderte Einsätze wegen Unwetters - Festival abgesagt

Kommentare