+
Rangierlok schiebt Waggons in Lastwagen

Glück im Unglück

Fast-Katastrophe: Rangierlok schiebt Waggons in Lastwagen mit schlafendem Fahrer

Ein schlafender Fahrer, eine Rangierlok und viele Helfer. Glücklicherweise ist nichts passiert. Dieses Unglück hätte aber auch schlimmer ausgehen können. 

Regensburg - Eine Rangierlok hat an einem Güterbahnhof in Regensburg mehrere Waggons über einen Prellbock hinaus in einen Lastwagen geschoben. Die Zugteile und der am Straßenrand vor dem Bahnhof Regensburg-Ost geparkte Lkw wurden am frühen Dienstagmorgen stark beschädigt, wie die Polizei mitteilte. 

Der Fahrer des Lastwagens hatte im Führerhaus geschlafen, als die Waggons in den hinteren Teil des Fahrzeugs krachten. Er blieb unverletzt. Für die Aufräumarbeiten mussten Helfer mit schwerem Gerät anrücken. Die Höhe des entstandenen Schadens und die Unfallursache waren zunächst unklar.

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Passau verbietet Weihnachtstradition - doch eine Geschäftsfrau lässt sich das nicht bieten
Seit Jahren sorgt die Weihnachtsfassade eines Geschäfts in Passau für großen Ärger. 2018 griff die Stadt in Niederbayern rigoros durch, doch nun hat die Betreiberin …
Passau verbietet Weihnachtstradition - doch eine Geschäftsfrau lässt sich das nicht bieten
Auto rast in Gegenverkehr: Familienvater (41) stirbt - zehn Verletzte
Auf der Bundesstraße 505 nahe Höchstadt ist ein Auto in den Gegenverkehr gekracht - ein Familienvater, der mit seiner Frau und fünf Kindern unterwegs war, starb. 
Auto rast in Gegenverkehr: Familienvater (41) stirbt - zehn Verletzte
„Dann kommen wir nicht wieder“: Frau sagt Gemeinheit über Kind - Wirt macht deutliche Ansage
In einem Gasthof in Veilbronn (Landkreis Bamberg) geht eine Frau verbal auf ein behindertes Kind los. Als der Wirt das hört, reagiert er genau richtig. 
„Dann kommen wir nicht wieder“: Frau sagt Gemeinheit über Kind - Wirt macht deutliche Ansage
Mann vor Edeka in Abensberg erschossen: Verdächtiger kommt in Psychiatrie
In Abersberg bei Kelheim wurde am vergangenen Mittwoch ein Mann vor einem Supermarkt in Abensberg erschossen. Der Tatverdächtige wurde jetzt in der Psychiatrie …
Mann vor Edeka in Abensberg erschossen: Verdächtiger kommt in Psychiatrie

Kommentare