Im Ostallgäu

Raser fährt fast 100 Stundenkilometer zu schnell

Mit fast 200 Sachen und damit doppelt so schnell wie erlaubt ist ein Autofahrer über die Bundesstraße 12 bei Germaringen (Landkreis Ostallgäu) gerast.

Germaringen - Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war der Mann tags zuvor mit seinem Sportwagen mit 193 Stundenkilometern durch eine Geschwindigkeitskontrolle gefahren. Der 63-Jährige muss 1200 Euro Strafe zahlen, seinen Führerschein für drei Monate abgeben und bekommt zwei Punkte in Flensburg. Laut Mitteilung sagte er: „Ja mei, mit so einem Auto geht das schnell. Das merkt man ja gar nicht.“ Für das Fahrverbot wolle er im Winter Urlaub machen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Tragischer Unfall auf der Autobahn 3 bei Würzburg: Ein Lkw-Fahrer übersah offenbar das Ende ein Staus - und kam bei der folgenden Kollision ums Leben.
Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf der A3
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Auch in der Dom- und Unistadt Regensburg ist bezahlbarer Wohnraum knapp. Eine Anzeige für eine 65-Quadratmeter große Wohnung im Osten der Stadt sorgt nun für großes …
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Zwischenfall in einer Kaserne im Landkreis Schwandorf: Soldaten schossen auf einen Eindringling im Auto. 
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin
Die Tierschutzorganisation Animals United verbreitet seit Dienstagmittag Bilder, die katastrophale Zustände auf einem Bauernhof in Oettingen dokumentieren sollen. Auch …
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin

Kommentare