+
Raser brettern mit 140 km/h durch 30er-Zone

Raser brettern mit 140 Sachen durch 30er-Zone

Nürnberg - Mit 140 Stundenkilometern sind drei junge Autofahrer in Nürnberg durch eine Tempo-30-Straße gerast und haben dafür nicht nur eine satte Geldstrafe kassiert.

Wie das Polizeipräsidium am Montag mitteilte, war eine zufällig vorbeifahrende Streife den drei leistungsstarken Autos in einigem Abstand gefolgt. Auf der kerzengeraden, mehrere Kilometer langen “Großen Straße“ - dem ehemaligen Aufmarschareal der Nationalsozialisten - maßen die Beamten auf dem Tacho 140 Stundenkilometer - statt der erlaubten 30.

Kurz darauf hielten die Polizisten die 21, 22 und 23 Jahre alten Männer an. Sie bekommen wegen ihrer Raserei am späten Sonntagabend nach Abzug aller Toleranzen jeweils ein Bußgeld von 680 Euro, ein Fahrverbot für drei Monate sowie vier Punkte in Flensburg.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Lawinen sind der absolute Alptraum für Wintersportler. In unserem Ticker verraten wir Ihnen, wie sich die Lage an den bayerischen Ausflugszielen aktuell darstellt.
Lawinen-Ticker: Nur in Allgäuer Alpen erhebliche Gefahr
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Ein bewaffneter Mann hat am Donnerstagabend eine Tankstelle in Eggenfelden überfallen. Jetzt hat die Polizei ein Foto veröffentlicht.
Wer kennt diesen Mann? Polizei veröffentlicht Foto nach Raub
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Wer ist die Frau? Und woran starb sie? Diese Fragen waren nach dem Fund einer Leiche im Landkreis Kelheim offen. Inzwischen hat die Polizei sie wohl geklärt.
Rätsel nach Fund von Frauenleiche gelöst
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt
Ein Lkw-Fahrer ist bei einem Unfall auf der Bundesstraße 14 in der Nähe von Gebenbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) schwer verletzt worden.
Straße nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

Kommentare