Polizei: "Raser der Woche"

Mit 140 Sachen in 60er-Zone geblitzt

Waldersdorf - Die zugelassene Höchstgeschwindigkeit hat der Autofahrer gleich um mehr als das Doppelte übertroffen. Nun darf er seinen Gelände-Sportwagen für ein viertel Jahr parken.

Wie die Weidener Polizei am Montag berichtete, wurde sein Fahrzeug am Freitagabend im oberpfälzischen Waldershof (Landkreis Tirschenreuth) mit 140 Stundenkilometern gemessen - erlaubt war auf der Staatsstraße in diesem Bereich nur Tempo 60. Der Fahrer wird nun 600 Euro zahlen müssen, vier Punkte in Flensburg bekommen und drei Monate lang nicht Auto fahren dürfen. Die Polizei ernannte ihn in ihrem Pressebericht zudem - wenig schmeichelhaft - zum „Raser der Woche“.

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

Was man nie zu Polizisten sagen sollte

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt
Im Lindenhofbad fanden drei Mädchen eine Handgranate. Sie konnte zwar erfolgreich geborgen werden, doch das Schwimmbad soll noch eine Weile gesperrt bleiben.
Schwimmbad wegen Handgranate gesperrt
Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Für Wanderer warten im September die goldenen Tage. Mit der Partnachklamm bleibt ein Nadelöhr für Touren rund um die Zugspitze vorerst nachts geschlossen. Viele …
Wanderer sauer: Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen nachts geschlossen
Rollerfahrer kracht gegen Auto und wird lebensgefährlich verletzt
Ein 27 Jahre alter Rollerfahrer geriet am Mittwochmorgen auf der Bundesstraße 470 bei Pretzfeld (Landkreis Forchheim) auf die Gegenspur. Dort krachte er in ein Auto und …
Rollerfahrer kracht gegen Auto und wird lebensgefährlich verletzt
Auto rammt Laster - Fahrerin schwer verletzt
In der Nacht zum Mittwoch rammte eine Autofahrerin auf der A8 bei Augsburg einen LKW. Dieser hatte verbotenerweise in der Zufahrt zu einem Autobahnparkplatz geparkt.
Auto rammt Laster - Fahrerin schwer verletzt

Kommentare