"Das war ein großer Fehler"

Rathauschef: Unfall mit zwei Promille

Obing - Das war zu viel! Mit mehr als zwei Promille Alkohol im Blut hat Hans T., Bürgermeister von Obing (Kreis Traunstein) am Mittwoch vergangener Woche einen Auffahrunfall in Seebruck verursacht.

Gegenüber der Passauer Neuen Presse gab sich der 61-jährige Rathauschef bedrückt: „Das war ein großer Fehler, da gibt es nichts zu beschönigen.“ Den Bürgermeister erwartet nun eine hohe Geldstrafe und ein längeres Fahrverbot.

Hans Thurner – Bauer, Bildhauer und seit 1996 Rathauschef des Ortes für die Freien Wähler Obing (FWO) – schämt sich sehr wegen der Fahrt. Er sei an besagtem Tag in seinem Atelier gewesen und habe wohl beim Arbeiten zu viel getrunken. Anschließend setzte er sich in sein Auto, um nach Hause zu fahren. Die Folge: In Seebruck fuhr er mit seinem Smart auf das Auto vor ihm auf. Der Alkotest ergab einen Wert über zwei Promille. Nochmal soll ihm das aber nicht passieren, verspricht er.

tz

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Am Sonntag kam es im Landkreis Mühldorf zu einem tragischen Arbeitsunfall. Ein Mann starb im Wald. 
Mann gerät in Maschine und stirbt im Wald - Polizei hält sich bedeckt
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Das Unglück erschütterte ganz Bayern und Deutschland: Am 9. Februar 2016 kollidierten zwei Meridian-Personenzüge. Der Verantwortliche ist nicht mehr in Haft. 
Er verschuldete den Tod von zwölf Menschen: Fahrdienstleiter von Meridian-Unglück ist freier Mann
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Bergunfall in den Berchtesgadener Alpen: Am Sonntag brach einem Belgier der Klettergriff aus der Felswand, er stürzte acht Meter in die Tiefe. Seine Rettung …
Klettergriff bricht aus Felswand: Belgier stürzt in die Tiefe - schwerst verletzt
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen
Kurz nach einem schweren Unfall in der Gegend wurden die Einsatzkräfte am Sonntagabend erneut zu einem schrecklichen Verkehrsunglück gerufen. Zwei Autos waren frontal …
Schlimmer Frontal-Crash: Mann stirbt, Unfallgegner schwer verletzt - Retter an ihren Grenzen

Kommentare