80-Jähriger zündet Scheune an und droht mit Waffe

Rattelsdorf/Bayreuth - Eskalation eines Familienstreits: Seine Scheune und sein Haus hat ein 80 Jahre alter Mann in Rattelsdorf selber angezündet und die Feuerwehr mit einer Pistole bedroht.

Erst nach zwei Stunden gelang es Spezialkräften der Polizei am Freitag, den Hausbesitzer festzunehmen. Er hatte sich in seinem brennenden Wohnhaus verschanzt. Von ihm unbeobachtet, brachte die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle - der 80-Jährige blieb unverletzt, wurde aber mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Wie die Polizei in Bayreuth mitteilte, war wohl der Familienstreit Ursache der Brandstiftung. Es entstand ein Schaden von 150 000 Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
In Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) musste am Donnerstag ein Gebiet geräumt werden. Der Grund war eine beschädigte Gasleitung.
Evakuierung wegen Explosionsgefahr in Alzenau
Lawinenabgang bei Berchtesgaden: Ein Toter, mehrere Verletzte
Nach dem Abgang einer Lawine war im Berchtesgadener Land am Donnerstagabend ein Großeinsatz im Gange. Eine Wandergruppe war in dem Gebiet unterwegs.
Lawinenabgang bei Berchtesgaden: Ein Toter, mehrere Verletzte
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Bei der Durchsuchung des Grundstücks eines 29-Jährigen in Markl am Inn fanden die Ermittler eine professionelle Indoor-Anlage zur Produktion von Cannabis. Außerdem …
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3
Nach einem Unfall mit mehreren Lkws nahe der Ausfahrt Marktheidenfeld musste am Donnerstagmorgen die A3 in beiden Richtungen gesperrt werden.
Unfall mit mehreren Lastwagen sorgt für lange Staus auf A3

Kommentare