Mutiger Zeuge verhidert brutalen Raub

Rosenheim - Ein 18-jähriger Rosenheimer ist am Sonntagmorgen in Rosenheim auf offener Straße beinahe ausgeraubt worden. Ein Unbekannter versuchte dessen Handy und Bargeld zu klauen.

Ein 18-jähriger Rosenheimer hat sich am Sonntagmorgen gegen 5.10 Uhr nach Schichtende auf den Heimweg gemacht. In der Frühlingstraße in Rosenheim wurde er dann aber von einem unbekannten Mann angesprochen.

Die Person forderte den 18-Jährigen auf, Handy und Bargeld herauszugeben. Nachdem der Geschädigte der Aufforderung nicht nachkam, packte der Täter den Rosenheimer und versuchte nach dem Handy zu greifen.

Ein zufällig vorbeikommender, namentlich nicht bekannter junger Mann wurde auf den Vorfall aufmerksam, kam dem Geschädigten zu Hilfe und konnte den Täter vertreiben.

Ermittlungen wurden durch die Kripo Rosenheim aufgenommen.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden:

- ca. 25 Jahre alt, schlank, auffallend groß (ca. 200cm)

- wirkte sportlich

- hellblonde Haare, Art Dreitagebart

- bekleidet mit gelbschwarzer Sportjacke mit gelbschwarzer Kapuze, gelbschwarze Jogginghose

- sprach deutsch mit osteuropäischem Akzent

Zeugen, insbesondere der zu Hilfe kommende junge Mann, werden gebeten, sich bei der Polizei Rosenheim, Tel. 08031 / 2000, zu melden.

mm

Rubriklistenbild: © dapd

Meistgelesene Artikel

Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Bei Ausschreitungen in einer Ingolstädter Asylunterkunft sind mehrere Polizisten und Sicherheitsleute leicht verletzt worden.
Mehrere Verletzte bei Randale in Asylunterkunft
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Bei einer blutigen Auseinandersetzung ist ein 54 Jahre alter Mann in Kempten von einem Bekannten lebensgefährlich verletzt worden.
Blutiger Streit in Kempten - 54-Jähriger in Lebensgefahr
Großmutter erstochen - 27-Jährige kommt in Psychiatrie
Nach einem blutigen Familiendrama in Lindau am Bodensee muss eine 27 Jahre alte Frau in die Psychiatrie. Sie soll ihre 85 Jahre alte Großmutter am Freitagabend erstochen …
Großmutter erstochen - 27-Jährige kommt in Psychiatrie
Drama an der Donau: Mann will rollendes Auto anhalten und ertrinkt vor Augen seiner Partnerin
Er wollte seinen rollenden Wagen stoppen, doch dabei ist ein Mann aus dem Landkreis Freising gestorben. Er ertrank in der Donau - vor den Augen seiner Partnerin.
Drama an der Donau: Mann will rollendes Auto anhalten und ertrinkt vor Augen seiner Partnerin

Kommentare