+
Polizei verhindert Kindesentführung an der Grenze (Symbolbild)

Der Technik sei Dank

Polizei verhindert Kindesentführung an der Grenze - Eltern mit internationalem Haftbefehl gesucht

  • schließen

Im Landkreis Rosenheim hat die automatische KFZ-Zeichen-Erkennung eine Kindesentführung verhindert. Gegen die Eltern des sechs Monate alten Babys lagen internationale Haftbefehle vor.

Raubling - Die Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Raubling haben am Morgen des 10. Februar eine Kindesentführung verhindert. Gegen die Eltern des sechs Monate alten Babys, denen rechtskräftig das Sorgerecht entzogen wurde, lagen internationale Haftbefehle vor.

Der Ford, mit denen das Paar (20, 34) unterwegs war und der eine dänische Zulassung hatte, war zur Fahndung ausgeschrieben worden, nachdem die Eltern ihr Kind unerlaubt aus einer Pflegeeinrichtung mitgenommen hatten. Dabei wurden sie auch gegen Mitarbeiter der Einrichtung gewalttätig.

Die automatische Kennzeichenerkennung erfasste aber an der Grenze das zur Fahndung ausgeschriebene Kennzeichen, sodass die Beamten das Fahrzeug stoppen und das Kind in Obhut nehmen konnten. Die Eltern wurden aufgrund der international gegen sie vorliegenden Haftbefehle verhaftet.

Polizeipräsident Robert Kopp sagte über diesen Erfolg: „Das Bundesverfassungsgericht hat erst kürzlich festgestellt, dass unsere automatisierte Kennzeichenerkennung mit der Verfassung grundsätzlich vereinbar ist. Gerade dieser aktuelle Fahndungserfolg macht deutlich, wie wichtig dieses Mittel für mehr Sicherheit der Menschen ist! Der Einsatz der automatisierten Kennzeichenerkennung sowie das professionelle Vorgehen unserer Schleierfahnder hat im konkreten Fall verhindert, dass der 6 Monate alte Säugling zu Schaden kommt.“

Lesen Sie auch

Pfarrer erwischt Oma in flagranti in der Kirche - und ruft die Polizei

Rewe: Junge (16) beißt in Leberkäse - und macht erschreckenden Fund

kah

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erdbeben in Tirol erschüttert auch Bayern - Auswirkungen deutlich spürbar
In der Nacht auf Mittwoch gab es im Raum Kufstein (Tirol) ein Erdbeben der Stärke 3,9. Die Auswirkungen waren auch im Landkreis Rosenheim deutlich zu spüren.
Erdbeben in Tirol erschüttert auch Bayern - Auswirkungen deutlich spürbar
Grauenhafte Entdeckung: Passanten finden verunglückten Autofahrer - der ist schon sieben Tage tot 
In Oberbayern machten Spaziergänger eine grausame Entdeckung: Sie fanden einen verunglückten Mann in seinem Wagen. Der war schon sieben Tage tot. 
Grauenhafte Entdeckung: Passanten finden verunglückten Autofahrer - der ist schon sieben Tage tot 
Unbekannte sorgen für Explosion in Bankfiliale - Täter auf der Flucht
In Bayern haben Unbekannte in einer Bankfiliale gegen 3 Uhr nachts eine Explosion verursacht. Die Täter sind seitdem auf der Flucht.
Unbekannte sorgen für Explosion in Bankfiliale - Täter auf der Flucht
Donau-Ries: Auto kollidiert mit Kinderwagen - Kleinkind schwer verletzt
In Schwaben machte ein Mädchen mit seinem kleinen Bruder einen Spaziergang. Plötzlich kollidiert ein Auto mit dem Kinderwagen und verletzt den Jungen schwer.
Donau-Ries: Auto kollidiert mit Kinderwagen - Kleinkind schwer verletzt

Kommentare