Von den Tätern fehlt noch jede Spur

Raubüberfall auf Rentner: 88-Jähriger erliegt seinen Verletzungen

Bayreuth - Unbekannte überfallen einen Rentner in seinem Einfamilienhaus. Dabei wird der Mann schwer verletzt. Am Freitagmorgen erliegt er seinen Verletzungen.

Unbekannte haben in Bayreuth einen Rentner in seinem Einfamilienhaus überfallen. Bei der Tat wurde der Mann lebensgefährlich verletzt. Am Freitagmorgen erlag der 88-Jährige im Krankenhaus seinen Verletzungen, wie die Polizei mitteilte.

Die Beamten waren am späten Mittwochabend über Notruf alarmiert und zu dem Einfamilienhaus gerufen worden. Die Haustür stand offen, Schränke und Schubladen waren durchwühlt. Der 88-jährige Bewohner war nicht ansprechbar. Er wurde daraufhin in ein Krankenhaus gebracht.

Die Kriminalpolizei Bayreuth und die Staatsanwaltschaft ermitteln seither. Auch am Karfreitag wurde die Spurensicherung fortgeführt. Die bisherigen Ermittlungsergebnisse, insbesondere die vorgefundene Gesamtsituation im Haus sowie die mittlerweile durch Rechtsmediziner begutachteten Verletzungen des Mannes verstärken nach Angaben der Polizei den Verdacht eines Gewaltverbrechens.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Eltern und Lehrer kritisieren Polizeieinsatz gegen Schulschwänzer
Strafe statt Strand: Einige Schüler sind auf dem Weg in die Ferien von der Polizei am Flughafen geschnappt worden. Die Eltern kritisieren das harsche Vorgehen.
Eltern und Lehrer kritisieren Polizeieinsatz gegen Schulschwänzer
Wetter in Bayern im News-Blog: Schwere Gewitter - dann kommt der Sommer
Der Sommer kommt in den Pfingstferien wieder nach Bayern. Zuvor kündigen sich aber noch schwere Gewitter an. Alle aktuellen Infos im Wetter-Ticker.
Wetter in Bayern im News-Blog: Schwere Gewitter - dann kommt der Sommer
Ab 1. Juni müssen die Kreuze hängen - aber der Erlass lässt vieles offen
Der selbst bei den Kirchen in die Kritik geratene bayerische Kreuzerlass ist amtlich. Er wurde am Dienstag im Bayerischen Gesetz- und Verordnungsblatt bekanntgemacht. …
Ab 1. Juni müssen die Kreuze hängen - aber der Erlass lässt vieles offen
Tragisch: Polizist zieht Rentnerin aus Donau - doch zu spät
Da kam jede Hilfe zu spät: Ein Polizist hatte eine mit dem Gesicht nach unten treibende Frau auf der Donau entdeckt und sofort gehandelt. Doch es gab keine Rettung mehr.
Tragisch: Polizist zieht Rentnerin aus Donau - doch zu spät

Kommentare