Messerstecher von Grafing: Das Urteil ist gefallen

Messerstecher von Grafing: Das Urteil ist gefallen

Täter flüchtig

Königssee-Kapitän K.o. gehauen und ausgeraubt

Schönau - Ein Mitarbeiter der Seenschifffahrt am Königssee wurde am Montagnachmittag K.o. gehauen und ausgeraubt. Die Polizei fahndet nach dem flüchtigen Täter.

Laut Polizei ereignete sich der Überfall gegen 16.50 Uhr. Als der Königssee-Kapitän Wechselgeld in einem Kassenhäuschen an der Seelände deponieren wollte, wurde er von hinten angegriffen. Der unbekannt Täter rammte den Kopf seines Opfers gegen den Türrahmen, raubte dessen Bargeld und flüchtete zu Fuß. Ein weiterer Mitarbeiter, der sich im Kassenhäuschen befand, bemerkte seinen benommenen Kollegen und verständigte die Polizei. Die beiden Königssee-Kapitän sahen den Täter allerdings nicht. Daher konnten die den Flüchtigen auch nicht beschreiben. So verlief die Fahndung nach dem Räuber erfolglos.

Die Kriminalpolizei Traunstein bittet nun die Bevölkerung um Mithilfe:

  • Wer hat am Montagnachmittag gegen 16.50 Uhr, eine Auseinandersetzung vor dem Kassenhäuschen der Seenschifffahrt an der Seelände beobachtet?
  • Sind jemanden am Montagnachmittag eine oder mehrere Personen an der Seelände am Königssee aufgefallen?
  • Sind jemanden am Montagnachmittag verdächtige Fahrzeuge im Gemeindegebiet von Schönau oder im näheren Umfeld des Königssees aufgefallen?

Wer im Zusammenhang mit diesem Überfall etwas gesehen hat, wird gebeten sich bei der Kripo Traunstein (Tel. 0861/98730) zu melden.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Im Bayerischen Wald haben Forscher zwei neue Pilzarten entdeckt. Zum Verzehr sind die neuen Pilzarten allerdings nicht geeignet. 
Zwei neue Pilzarten in Bayern entdeckt - und so sehen sie aus
Wilde Verfolgungsjagd in Landshut
Um einer Kontrolle zu entkommen, lieferte sich ein 37-Jähriger mit der Polizei eine Verfolgungsjagd. Bei der Festnahme entdeckten sie den Grund für die Flucht. 
Wilde Verfolgungsjagd in Landshut
Betrunkener Brummifahrer 
Mit 2,72 Promille ist ein Lastwagenfahrer auf der A3 bei Weibersbrunn unterwegs gewesen. Die Polizei zog den Mann, der in Schlangenlinien fuhr, aus dem Verkehr. 
Betrunkener Brummifahrer 
Seit Jahren gesuchter Drogendealer verhaftet
Bereits 2011 wurde der Drogendealer festgenommen, allerdings gelang ihm die Flucht und er tauchte unter. Nun konnte die Polizei den 40-Jährigen verhaften. 
Seit Jahren gesuchter Drogendealer verhaftet

Kommentare