Täter flüchtig

Königssee-Kapitän K.o. gehauen und ausgeraubt

Schönau - Ein Mitarbeiter der Seenschifffahrt am Königssee wurde am Montagnachmittag K.o. gehauen und ausgeraubt. Die Polizei fahndet nach dem flüchtigen Täter.

Laut Polizei ereignete sich der Überfall gegen 16.50 Uhr. Als der Königssee-Kapitän Wechselgeld in einem Kassenhäuschen an der Seelände deponieren wollte, wurde er von hinten angegriffen. Der unbekannt Täter rammte den Kopf seines Opfers gegen den Türrahmen, raubte dessen Bargeld und flüchtete zu Fuß. Ein weiterer Mitarbeiter, der sich im Kassenhäuschen befand, bemerkte seinen benommenen Kollegen und verständigte die Polizei. Die beiden Königssee-Kapitän sahen den Täter allerdings nicht. Daher konnten die den Flüchtigen auch nicht beschreiben. So verlief die Fahndung nach dem Räuber erfolglos.

Die Kriminalpolizei Traunstein bittet nun die Bevölkerung um Mithilfe:

  • Wer hat am Montagnachmittag gegen 16.50 Uhr, eine Auseinandersetzung vor dem Kassenhäuschen der Seenschifffahrt an der Seelände beobachtet?
  • Sind jemanden am Montagnachmittag eine oder mehrere Personen an der Seelände am Königssee aufgefallen?
  • Sind jemanden am Montagnachmittag verdächtige Fahrzeuge im Gemeindegebiet von Schönau oder im näheren Umfeld des Königssees aufgefallen?

Wer im Zusammenhang mit diesem Überfall etwas gesehen hat, wird gebeten sich bei der Kripo Traunstein (Tel. 0861/98730) zu melden.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Bayern bleibt ein unangenehmes Wetter erhalten. Ein Meteorologe warnt vor Kältetoten und Temperaturen um minus 20 Grad. Zur Wetter-Prognose.
Warnung vor strengem Frost: Deutscher Wetterdienst erwartet extreme Kältenacht
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Eine Frau ist mit ihrem Wagen von der Straße abgekommen und in einen Eisenzaun gekracht. Mit fatalen Folgen. 
Frau verliert Bewusstsein und fährt in Eisenzaun - Tod in Klinik
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Der millionenschwere Finanzskandal erschüttert das Bistum Eichstätt bis in die Grundfesten. Nur einer sitzt fest im Sattel und wird dort auch bleiben: Der Bischof des …
Trotz Finanzskandal: Eichstätter Bischof Hanke bleibt im Amt
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten
Lawinen in Bayern und Tirol: Hier erfahren Sie alles zu Lawinenwarndienst, Gefahrenstufe und aktueller Lage in unserem Ticker.
Lawinen-Gefahr in den Alpen: Mäßig bis gering - darauf sollten Skifahrer trotzdem achten

Kommentare