Nach Überfall auf Juwelier

Wohin ist dieser Räuber geflohen?

Rosenheim - Ein junger Mann hat am Dienstagvormittag ein Juweliergeschäft in der Rosenheimer Innenstadt überfallen und ist geflohen. Die Polizei sucht mit Nachdruck nach dem Täter.

Der Mann betrat kurz vor 9.30 Uhr am Dienstag, 14. August, das Geschäft und bedrohte den Inhaber nach Angaben der Polizei mit einer Handfeuerwaffe und einem Reizstoffsprühgerät, das er gegen den Ladenbesitzer auch einsetzte. Die Ablenkung durch diese Attacke nutzte der Täter aus, um einige Schmuckschachteln aus einem Regal in seinen Rucksack zu packen. Mit diesem flüchtete der Räuber.

Eine sofort eingeleitete Fahndung mit allen verfügbaren Streifen, einem Hubschrauber und mehreren Diensthunden blieb bisher ohne Ergebnis. Der Ladeninhaber wurde bei dem Überfall leicht verletzt und musste von einem Augenarzt behandelt werden. Er beschreibt den Täter als jünger, etwa 1,70 Meter groß, mit sportlich schlanker Figur, kurzen schwarzen oder dunklen Haaren. Er trug eine dunkle Kapuzenjacke, blaue Jeans und hatte einen grau-schwarzen Rucksack dabei.

Wer den Täter kennt oder gesehen hat oder sonst etwas zu dem Überfall sagen kann, meldet sich bítte bei der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim unter der Telefonnummer 08031/2000 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Dominik ist Handball-Schiedsrichter in Bayern. In seinem Gastbeitrag beschreibt er zwei Erlebnisse, die er nicht vergessen wird: Schubsende Spieler, die von ihren Eltern …
Handball-Schiri: Unfaire Trainer und Eltern der jungen Spieler machen mich sprachlos
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Dem Vaquita-Delfin droht die Ausrottung - deshalb wirbt der Tiergarten Nürnberg um Unterstützung für eine internationale Rettungsaktion für die Meeressäuger.
Bedrohte Defline: Tiergarten bittet um Hilfe 
Badeverbot an oberfränkischem See
Der Naturbadesee im oberfränkischen Frensdorf ist vorerst für Badegäste gesperrt. Schuld sind Bakterien, die Allergien, Hautreizungen und mehr auslösen können. 
Badeverbot an oberfränkischem See
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf
Ein nicht angeleinter Hund hat einen 83-Jährigen angegriffen und in den Kopf gebissen. Die Halterin sah tatenlos zu und verschwand - nach ihr wird nun gesucht. 
Hund beißt Radfahrer mehrmals in den Kopf

Kommentare