Erkenntnis nach monatelangen Ermittlungen

Raubüberfall nur vorgetäuscht

Stegaurach - Ein angeblicher Raubüberfall auf einen Zigaretten-Transporter in Stegaurach (Landkreis Bamberg) war nur vorgetäuscht.

Dies ergaben monatelange Ermittlungen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der 40-jährige Fahrer hatte im vergangenen Oktober angegeben, von einem Unbekannten überfallen worden zu sein. Der Täter sei mit dem Lastwagen mit Zigaretten und Bargeld im Wert von mehreren Tausend Euro geflohen. Inzwischen gehen die Ermittler aber davon aus, dass sich der Fahrer selbst bereichern wollte und den Überfall erfunden hat. Nun muss sich der Bamberger vor Gericht verantworten.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen
Ein Waldbrand bei Altdorf (Kreis Landshut) hat hunderte Einsatzkräfte bis tief in die Nacht beschäftigt. Offenbar geht die Polizei von fahrlässiger Brandstiftung aus.
Waldbrand in Niederbayern: Hunderte Einsatzkräfte kämpfen gegen Flammen
37. Bayern-Rätsel: Die siebte Frage  
Bei der siebten Frage des 37. Bayernrätsels geht es um das Pompejanum in Aschaffenburg.
37. Bayern-Rätsel: Die siebte Frage  
Putzmann will bei Polizei saubermachen - wenig später sitzt er in der Zelle
Eigentlich wollte der Putzmann in der Polizeidienststelle in Lohr am Main nur seine Arbeit machen, doch stattdessen landete der 22-Jährige in einer Zelle.
Putzmann will bei Polizei saubermachen - wenig später sitzt er in der Zelle
Sänger hetzt gegen Homosexuelle: Nun soll er ausgerechnet vor dieser Party auftreten
Das Timing ist denkbar schlecht: In seinen Texten hetzt Bounty Killer offen gegen Schwule und Lesben. Nun soll der Dancehall-Künstler einen Tag vor einer LGBT-Party …
Sänger hetzt gegen Homosexuelle: Nun soll er ausgerechnet vor dieser Party auftreten

Kommentare