Monatelange Ermittlungen

Raubüberfall nur vorgetäuscht

Stegaurach - Ein angeblicher Raubüberfall auf einen Zigaretten-Transporter in Stegaurach (Landkreis Bamberg) war nur vorgetäuscht.

Dies ergaben monatelange Ermittlungen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der 40-jährige Fahrer hatte im vergangenen Oktober angegeben, von einem Unbekannten überfallen worden zu sein. Der Täter sei mit dem Lastwagen mit Zigaretten und Bargeld im Wert von mehreren Tausend Euro geflohen. Inzwischen gehen die Ermittler aber davon aus, dass sich der Fahrer selbst bereichern wollte und den Überfall erfunden hat. Nun muss sich der Bamberger vor Gericht verantworten.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Zwischenfall in einer Kaserne im Landkreis Schwandorf: Soldaten schossen auf einen Eindringling im Auto. 
Wachsoldaten schießen auf Eindringling - Polizei kommt zur Kaserne
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin
Die Tierschutzorganisation Animals United verbreitet seit Dienstagmittag Bilder, die katastrophale Zustände auf einem Bauernhof in Oettingen dokumentieren sollen. Auch …
Tierschützer verbreiten Horror-Fotos von Bauernhof – so reagiert Bürgermeisterin
„Menschenleben in Gefahr“ - Sturm, Blitzeis und Schnee im Anmarsch 
Es wird ungemütlich: Wetterexperten rechnen für die kommenden Tage mit stürmischem Winterwetter und gefährlicher Glätte. 
„Menschenleben in Gefahr“ - Sturm, Blitzeis und Schnee im Anmarsch 
Geisterfahrt-Opfer: Kind schaltet rührende Traueranzeige für seinen toten Papa
„Doch Mama sagte mir einen Tag vor meinem 4. Geburtstag, dass du nun ein Stern im Himmel bist.“ Was seine Mutter nicht sagte: Tobias R. wurde von einem Geisterfahrer …
Geisterfahrt-Opfer: Kind schaltet rührende Traueranzeige für seinen toten Papa

Kommentare