Raubüberfall: Mann mit Messer verletzt

Bad Reichenhall - Ein Unbekannter hat am Samstag versucht, einen 27-Jährigen Bad Reichenhaller auszurauben. Doch das vermeintliche Opfer wehrte sich - und wurde vom Täter mit einem Messer an der Hand verletzt.

Laut Polizei ging der 27-Jährige am Samstagmorgen gegen 6.30 Uhr zur Arbeit. An der Nonner Straße, Einmündung zur Staatsstraße Richtung Karlstein, wurde er von einem ihm unbekannten jungen Mann angesprochen. Zunächst forderte der Fremde eine Zigarette vom Bad Reichenhaller, die er auch bekam. Dann forderte er aber auch noch Bargeld. Doch der 27-Jährige dachte gar nicht daran, sein Geld herzugeben. Da kam es zu einem Handgemenge zwischen den Männern. Plötzlich zog der Räuber ein Messer und bedrohte sein Opfer damit.

Als der Bad Reichenhaller versuchte, dem Verbrecher das Messer aus der Hand zu reißen, verletzte er sich selbst an seiner linken Hand. Der Räuber rannte dem 27-Jährigen noch kurz hinterher - dann türmte er ohne Beute auf der Thumseestraße in Richtung Karlstein.

Das verletzte Opfer ging daraufhin zu seiner Arbeitsstelle in der Nähe des Überfallortes. Dort alarmierten seine Kollegegn sofort die Polizei. Zwar rief die Polizei gleich eine Fahndung aus - doch vom Messer-Räuber fehlt bislang jede Spur. Die Kripo Traunstein ermittelt nun und bittet um Hinweise.

So soll der Räuber aussehen:

Der Täter soll zwischen 18 und 20 Jahre alt sein. Er wird als südländischer Typ beschrieben, der mit einem südländischen Akzent sprach. Der Räuber ist etwa 1,75 Meter groß sein. Seine dunklen Haare waren zum tatzeitpunkt gegelt. Er trug eine dunkle Jeans und eine dunkle Jacke bzw. einen Anorak. Vermutlich zieht der Täter seinen linken Fuß beim Gehen etwas nach.

Wer kennt einen Mann, auf den diese Beschreibung passt? Und wer hat in Bad Reichenhall im Bereich Kurfürstenstraße, Nonner Straße, Thumseestraße zum Tatzeitpunkt etwas gesehen? Hinweise bitte an die Kripo Traunstein (Telefon 0861/98730) oder an jede andere Polizeidienststelle.

fro

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrunkener rammt Familienauto - Mutter schwer verletzt in Klinik geflogen
Einen schweren Unfall gab es am Dienstag im Berchtesgadener Land. Ein angetrunkener Mann verlor die Kontrolle über seinen Suzuki und rammte ein Familienauto. 
Betrunkener rammt Familienauto - Mutter schwer verletzt in Klinik geflogen
Keine Wund-Kontrolle nach Pferdekastration: Tierarzt muss zahlen
Weil ein Tierarzt nach der Kastration eines Pferdes nicht mehr nachkontrollierte, waren weitere Behandlungen nötig. Der Tierbesitzer verlangte diese Kosten zurück und …
Keine Wund-Kontrolle nach Pferdekastration: Tierarzt muss zahlen
Zur Abschreckung: Verlieren die Augsburger Raser ihre Autos für immer?
Drei junge Männer lieferten sich am Samstagabend auf der B17 ein illegales Straßenrennen. Ihr Pech: Die Polizei war wachsam und zog die Autos ein. Nun könnte es sein, …
Zur Abschreckung: Verlieren die Augsburger Raser ihre Autos für immer?
Ist dieser Mann Schuld an der Gartenlauben-Tragödie?
Sechsfache fahrlässige Tötung: Im Januar starben sechs Teenager an einer Kohlenmonoxidvergiftung in einer Gartenlaube. Nun steht der Besitzer vor Gericht. 
Ist dieser Mann Schuld an der Gartenlauben-Tragödie?

Kommentare