1. Startseite
  2. Bayern

Rauch in Schulbus: Das war dem Fahrer zu heiß

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Bus Rauchentwicklung Siegsdorf
Der Busfahrer hielt auf der Stelle an, als er merkte, dass Rauch von seinem Fahrzeug aufstieg. © fib/fdl

Siegsdorf - Ein Busfahrer war in Siegsdorf mit einem vollbesetzten Schulbus unterwegs, als er plötzlich Rauch bemerkte. Die Situation wurde ihm zu heiß, er rief die Feuerwehr.

Der Mann fuhr am Montag gegen 7.30 Uhr auf der Ruhpoldinger Straße in Siegsdorf (Landkreis Traunstein) Richtung Eisenärzt, als er plötzlich Rauch aufsteigen sah. So berichten es jedenfalls Zeugen.

Der Busfahrer, der immerhin die Verantwortung für 20 Schulkinder hatte, reagierte prompt, fuhr mit seinem Fahrzeug an die Seite und ließ die Kinder aussteigen.

Die Feuerwehr rückte an und stellte fest, dass die Reifen beim Bremsen wohl zu heiß geworden sind. Dem Fahrer und den Kindern ist aber nichts passiert.

mm

Auch interessant

Kommentare