+
Können sich nicht so gut riechen: Franz Bergmüller (l.) und Sebastian Frankenberger.

Rauchverbot in Fußballstadien?

München – Das Duell geht in die nächste Runde: Sebastian Frankenberger gegen Franz Bergmüller. Nichtraucherschützer gegen den Chef des Vereins zum Erhalt der bayerischen Wirtshauskultur (VEBWK).

Frankenberger hat ein neues Ziel verkündet: In Bayerns Fußballstadien solle ein striktes Rauchverbot gelten, sagte der ÖDP-Bundesvorsitzende kürzlich. Darüber wolle er demnächst auch mal mit Uli Hoeneß sprechen.

In einer Pressemitteilung des VEBWK antwortet Bergmüller jetzt auf den Vorstoß. Er wirft Frankenberger „Selbstüberschätzung“ und „eine mehr und mehr erkennbare Verirrung“ vor. Der Wirt aus Feldkirchen-Westerham verweist auf ein Zitat des ÖDP-Politikers („Ich bin prinzipiell jemand, der sagt, an der frischen Luft braucht man kein Rauchverbot“). Mit seiner Forderung nach rauchfreien Stadien würde er sich nun selbst widersprechen. Der Passauer müsse sich den Vorwurf gefallen lassen, unglaubwürdig zu werden.

Auch das Rauchverbot auf staatlichen Ausflugsschiffen ist dem VEBWK ein Dorn im Auge. Bayern läuft Gefahr, in ein „fatales Abseits“ zu geraten, heißt es in der Pressemitteilung. „Als Touristenland sollte man tragfähige Kompromisse gestatten und auf Rechthaberei von Extrem-Forderern verzichten.“ Dem gesunden Menschenverstand sei es zu verdanken, „dass leben und leben lassen eine praktikable Bedeutung besitzt“. Unterstützung bekommt Bergmüller von Tobias Thalhammer, parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Landtagsfraktion. „Das absolute Freiluft-Rauchverbot auf staatlichen Ausflugsdampfern in Bayern ist unsinnig“, sagt er. Söders Anordnung zeige, wohin die Reise gehen solle. „Das Rauchverbot in Fußballstadien oder in Biergärten ist wohl nur noch eine Frage der Zeit.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

200 Meter in die Tiefe: Bayerischer Wanderer stürzt in Tirol in den Tod
Drama in Tirol: Bei einer Bergtour in Tirol ist ein Bayer tödlich verunglückt.
200 Meter in die Tiefe: Bayerischer Wanderer stürzt in Tirol in den Tod
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Ein Mann ist im Landkreis Dillingen mit einer Axt auf Rettungskräfte und Polizisten losgegangen. Anschließend verschanzte er sich in seinem Haus.
Mann bedroht Einsatzkräfte mit Axt und verschanzt sich
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Ein widerlicher Übergriff hat sich in Niederbayern ereignet. Eine junge Frau wollte einem Mann helfen, der anscheinend eine Panne hatte. Das endete für sie in einem …
Verhängnisvolle Pannenhilfe: Sex-Täter begrapscht Frau
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht
In Kempten kam es am Dienstagnachmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Der Grund: Überhitzte Heustöcken drohen, sich zu entzünden. 
Bakterien bringen Heustöcke zum Gären - Feuer droht

Kommentare