Nach Konsum von Wodka und Kräutermischung

Versehentlicher Einbruch im Rausch

Ein Mann in Neustadt (Kreis Coburg) staunte nicht schlecht, als ein Fremder gewaltsam in seine Wohnung eindrang - nur um ihn dann zum Gehen aufzufordern.

Nach Angaben der Polizei vom Donnerstag hatte der Nachbar des Mannes am Mittwochabend im Rausch die Wohnung verwechselt und kurzerhand die Tür aufgebrochen. Der offensichtlich verwirrte 27-Jährige forderte den 34-Jährigen sogar noch auf, die Wohnung zu verlassen.

Das tat dieser aber nicht, sondern wartete auf die Polizei. Als die Beamten den Eindringling zur Rede stellen wollten, habe dieser einen völlig verwirrten Eindruck gemacht. Der Mann hatte offenbar eine Flasche Wodka geleert und zudem eine gefährliche Kräutermischung geraucht. Der 27-Jährige kam in ein Krankenhaus, gegen ihn wurden aber Ermittlungen wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch eingeleitet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrunkener rammt Familienauto - Mutter schwer verletzt in Klinik geflogen
Einen schweren Unfall gab es am Dienstag im Berchtesgadener Land. Ein angetrunkener Mann verlor die Kontrolle über seinen Suzuki und rammte ein Familienauto. 
Betrunkener rammt Familienauto - Mutter schwer verletzt in Klinik geflogen
Keine Wund-Kontrolle nach Pferdekastration: Tierarzt muss zahlen
Weil ein Tierarzt nach der Kastration eines Pferdes nicht mehr nachkontrollierte, waren weitere Behandlungen nötig. Der Tierbesitzer verlangte diese Kosten zurück und …
Keine Wund-Kontrolle nach Pferdekastration: Tierarzt muss zahlen
Zur Abschreckung: Verlieren die Augsburger Raser ihre Autos für immer?
Drei junge Männer lieferten sich am Samstagabend auf der B17 ein illegales Straßenrennen. Ihr Pech: Die Polizei war wachsam und zog die Autos ein. Nun könnte es sein, …
Zur Abschreckung: Verlieren die Augsburger Raser ihre Autos für immer?
Ist dieser Mann Schuld an der Gartenlauben-Tragödie?
Sechsfache fahrlässige Tötung: Im Januar starben sechs Teenager an einer Kohlenmonoxidvergiftung in einer Gartenlaube. Nun steht der Besitzer vor Gericht. 
Ist dieser Mann Schuld an der Gartenlauben-Tragödie?

Kommentare