Rauschgift im Reisegepäck

Ein rosa Koffer voll mit Gras

München - Bei einer Zugkontrolle gibt ein aus Italien kommender Mann an, er habe kein Gepäck. Die Fahnder werden erst misstrauisch - und dann fündig.

Am Mittwochmorgen um 06.00 Uhr kontrollierten bayerische Schleierfahnder der PI Fahndung Rosenheim einen 32-jährigen Nigerianer. Er war im Nachtzug aus Italien und wies sich mit einer gültigen italienischen Aufenthaltserlaubnis aus, gab aber vor, ohne jegliches Gepäck zu reisen. Die Beamten hielten dies für unglaubwürdig. Schließlich identifizierte er einen rosafarbenen Reisekoffer als sein Eigentum. 

Schnell wurde klar, warum er sein Reisegepäck lieber unentdeckt gelassen hätte: Bei Öffnung des Koffers strömte den Beamten deutlicher Marihuana-Geruch entgegen. Insgesamt führte der Reisende über 200 Gramm Gras mit sich - zum Eigengebrauch, wie er angab.

Die Schleierfahnder stellten das Rauschgift sicher und nahmen den Nigerianer fest. Bei der Vernehmung durch Beamte der Kriminalpolizei Rosenheim räumte der Reisende ein, bereits mehrmals in Holland Marihuana eingekauft und damit durch Deutschland gereist zu sein. Die Staatsanwaltschaft Traunstein beantragte gegen den Beschuldigten einen Haftbefehl, den der Ermittlungsrichter des Amtsgerichtes Rosenheim am Donnerstag erließ.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wahrscheinlich betrunken: Fahranfänger überfährt Bub in Tempo-30-Zone
Eine Tragödie hat sich in der Nacht im Landkreis Bamberg abgespielt: Ein 18-Jähriger überfährt einen 14-jährigen Buben in einer Tempo-30-Zone - mutmaßlich betrunken und …
Wahrscheinlich betrunken: Fahranfänger überfährt Bub in Tempo-30-Zone
Vermisste Tramperin Sophia  L.: Verdächtiger wollte wohl Beweise verbrennen
Seit mehr als einer Woche wird die 28-jährige Sophia L. vermisst. Einem spanischen Medienbericht zufolge wurde jetzt ihre Leiche an einer Tankstelle gefunden. Polizei …
Vermisste Tramperin Sophia  L.: Verdächtiger wollte wohl Beweise verbrennen
Frau stirbt beim Überholen - Mutter und Kinder verletzen sich schwer
Bei einem misslungenen Überholmanöver in Oberfranken ist eine 35 Jahre alte Frau ums Leben gekommen; eine weitere Frau und ihre Kinder wurden schwer verletzt.
Frau stirbt beim Überholen - Mutter und Kinder verletzen sich schwer
Autofahrer fällt beim Anblick aus allen Wolken: Betrunkener löst Polizeieinsatz aus
Einen gehörigen Schock hat dieser Autofahrer erlitten. Er hielt einen am Straßenrand schlafenden Betrunkenen für eine Leiche.
Autofahrer fällt beim Anblick aus allen Wolken: Betrunkener löst Polizeieinsatz aus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.