Rauschgiftrazzia in vier Bundesländern

Fürstenfeldbruck - Bei einer Rauschgiftrazzia in Bayern und drei weiteren Bundesländern hat die Polizei am Sonntag drei mutmaßliche Drogenhändler festgenommen. 

In Fürstenfeldbruck wurde nach einer Wohnungsdurchsuchung ein 22-Jähriger verhaftet, wie ein Sprecher des zuständigen Polizeipräsidiums in Ingolstadt am Montag mitteilte. Alle drei Verdächtige wurden am Montag in Untersuchungshaft genommen, wie die Polizei in Halle mitteilte. Drei weitere Männer gerieten ebenfalls ins Visier der Fahnder, bei ihnen wurden aber nur geringe Mengen Rauschgift gefunden.

In etwa zehn durchsuchten Wohnungen und einem Auto in Sachsen-Anhalt, Thüringen, Niedersachsen und Bayern fanden die Fahnder Drogen im Wert von 35.000 Euro. Es handelt sich um fünf Kilogramm Amphetaminpaste, 2,5 Kilogramm Haschisch sowie kleinere Mengen Crystal, Kokain und Marihuana. Die sechs Männer, die sich untereinander kennen, waren bereits einschlägig polizeibekannt und teils auch vorbestraft.

In der Wohnung des 22-jährigen Fürstenfeldbruckers wurden nach Angaben der Polizei in Ingolstadt "diverse Utensilien" sichergestellt, darunter jedoch keine Drogen. Er werde noch im Laufe des Tages dem Haftrichter vorgeführt. Auch gegen die weiteren Tatverdächtigen aus Sachsen-Anhalt, Thüringen und Niedersachsen sollten die zuständigen Staatsanwaltschaften am Montag Haftbefehle beantragen, teilte die Polizei in Halle mit. Drei weitere Männer sind ebenfalls im Visier der Fahnder, bei ihnen wurden aber nur geringe Mengen Rauschgift gefunden.

dpa

Meistgelesene Artikel

Passau: Brand in Holzwerk richtet großen Schaden an
Ein Feuer in einem Holzwerk in Vilshofen (Kreis Passau) hat einen Schaden von mehr als 500.000 Euro angerichtet.
Passau: Brand in Holzwerk richtet großen Schaden an
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei benennt Schusswaffe
Zwei Männer fahren mit dem Auto über die B16 aufs Land. Plötzlich platzt eine Scheibe. Der Beifahrer sackt in sich zusammen - und ist tot. Die Kripo nennt nun die …
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei benennt Schusswaffe
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen
Ein Mann hat sich im Nürnberger Stadtteil Laufamholz verschanzt und droht damit „Gas“ einzusetzen. Die Polizei hat das Areal großräumig abgeriegelt und zwei Wohnblocks …
Nürnberger Straßenzug abgeriegelt: Mann droht damit, „Gas“ einzusetzen
Wetter in München und Bayern: Super-Sommer gibt wieder Gas - und das hat einen bestimmten Grund
Nach der wochenlangen Hitzewelle in Bayern kommt der Regen und damit die Unwetter. Das Wetter in Bayern im Ticker. Mit Warnungen, Aussichten und Prognose.
Wetter in München und Bayern: Super-Sommer gibt wieder Gas - und das hat einen bestimmten Grund

Kommentare